Düsseldorfer Altstadt Streit eskaliert: 18-Jähriger zieht plötzlich Messer und sticht zu

Ein Mann hält ein Messer in der Hand.

Mit einem Messer ist am Freitagabend (26. November) ein Mann in Düsseldorf schwer verletzt worden. Unser Symbolbild stammt aus Wuppertal und wurde 2019 aufgenommen.

Bei einer Schlägerei in der Düsseldorfer Altstadt ist es zu einer gefährlichen Messer-Attacke gekommen. Ein 20-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Ein Streit zwischen mehreren jungen Erwachsenen ist am Freitagabend in Düsseldorf eskaliert. Bei einer Auseinandersetzung in der Altstadt wurde ein 20-Jähriger mit einem Taschenmesser am Rücken schwer verletzt. Er musste nach dem Vorfall am Freitagabend in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Sonntag (28. November) berichtete.

Beamte entdeckten kurze Zeit später einen 18 Jahre alten Tatverdächtigen und ermitteln wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Den Angaben zufolge waren mehrere Personen an dem Streit beteiligt, der sich zur Schlägerei entwickelte. Der 20-Jährige sei dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden, so die Polizei.  Weitere Details waren am Sonntag zunächst unklar.

Altstadt Düsseldorf: 20-Jähriger durch Messerstich schwer verletzt

Im Oktober hatten zwei blutige Auseinandersetzungen in der Altstadt von Düsseldorf eine Debatte um die Sicherheit und ein mögliches Waffenverbot dort ausgelöst.

Alles zum Thema Polizei NRW

Ein 17-Jähriger wurde Ende Oktober bei einem Streit niedergestochen und wäre beinahe verblutet. Ein 19-Jähriger war eine Woche zuvor durch eine abgebrochene Flasche so schwer verletzt worden, dass er starb.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.