Conference League FC-Gegner jetzt fix – alle Infos zu Tickets und TV-Übertragung des Duells

Schwerer Unfall in NRW A3: Lkw fährt auf Stauende – Verkehr läuft zweispurig

Die Front eines Lkw ist stark beschädigt, ein Polizist guckt sich den Schaden an.

Auf der A3 zwischen Mülheim und Leverkusen ist am Dienstag (11. Januar 2022) ein Lkw auf ein Stauende aufgefahren. 

Schwerer Lkw-Unfall auf der A3 zwischen Mülheim und Leverkusen: Die Fahrtrichtung Oberhausen musste kurzzeitig gesperrt werden. 

Auf der A3 ist ein schwerer Unfall passiert. Dieser hat sich am Dienstagmittag (11. Januar 2022) kurz vor der Anschlussstelle Leverkusen ereignet. 

Laut Polizei ist es an einem Stauende zu einem Auffahrunfall gekommen. Nach einer Sperrung der Autobahn wird der Verkehr inzwischen zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Ein Polizeiwagen steht auf der Autobahn, ein paar Meter weiter ein Lkw auf dem rechten Seitenstreifen, andere Fahrzeuge fahren an der Stelle vorbei.

Nach dem Auffahrunfall am Dienstag (11. Januar 2022) auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Leverkusen führt die Polizei Köln den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. 

Polizei Köln: Lkw-Fahrer übersah Stauende kurz vor Leverkusen 

Alles zum Thema Polizei Köln
  • Kölner Veedel Kurioser Anruf führt Polizei zu Mega-Drogenplantage – über zwei Etagen
  • Wo ist Sidar? Familie besucht Kölner Dom – plötzlich ist die 16-Jährige spurlos verschwunden
  • 16 Sekunden gingen um die Welt Jan (59) ist der Mann hinter Kölns berühmtestem Video
  • Warnung für Köln Alarm im Chempark: Fünf Menschen verletzt
  • Fahndung in Köln Frau (49) durchlebt Horror-Nacht: Dieser Mann ist der Grund
  • Wilde Diskussionen Nach Tod eines Mannes in Köln: Wann darf die Polizei eigentlich schießen?
  • Köln Mann (43) will Wohnmobil kaufen – bei der Polizei kommt die böse Überraschung
  • Schock bei Räumung Louzef B. (†48) in Köln erschossen – Anwohner erzählt schlimme Storys
  • Heldentat am Eigelstein Kölner Supermarkt-Zulieferer (46) sieht Mann am Boden und greift sofort ein
  • Mit 100 km/h Mann (20) rast mit Tuning-Golf durch Köln – Polizei bleibt nur eine Wahl

Gegen Mittag war ein Lkw-Fahrer (52) auf der A3 in Richtung Oberhausen unterwegs, als er nach ersten Erkenntnissen der Kölner Polizei ein Stauende übersah. Er fuhr mit seinem 40-Tonner auf einen anderen Lkw (ebenfalls 40-Tonner) auf.

Laut Polizei wurde der 52-jährige Brummifahrer leicht verletzt. Er konnte sich selbstständig aus dem stark beschädigten Führerhaus befreien. Zunächst hatte es geheißen, dass der Fahrer eingeklemmt worden sei. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.