+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

Staus auf A3 in NRWAutofahrer kracht gegen Lkw – Sattelzug brennt bei Bonn

Die Zugmaschine eines Sattelzuges brannte am 2. November 2021 auf der A3 in der Anschlussstelle Königswinter aus.

Auf der A3 in der Anschlussstelle Siebengebirge bei Bonn brannte am Dienstagmittag (2. November) ein Sattelzug.

Schwerer Unfall am Dienstag auf der A3 bei Wesel in Fahrtrichtung Oberhausen. Der Verkehr auf der A3 läuft aktuell nur schleppend. Ebenfalls auf der A3 stand am Mittag ein Lkw in Flammen.

Königswinter/Düsseldorf. Lange Staus auf der A3 am Dienstag (2. November) nach zwei schweren Unfällen. Am Vormittag ist ein Pkw in Höhe der Anschlussstelle Wesel auf der A3 in Richtung Oberhausen auf das Heck eines vorausfahrenden Lkw geprallt. Dabei wurde der Fahrer des Pkw schwer verletzt.

A3 bei Wesel: Autofahrer kracht in Lkw – langer Stau

Den ersten Ermittlungen zufolge musste der Lkw auf der A3 in NRW seine Geschwindigkeit an einem Stauende reduzieren. Der nachfolgende Fahrer des Pkw erkannte die Situation möglicherweise zu spät und fuhr auf das Heck des Lkw auf.

Mittlerweile wurde der schwer verletzte Autofahrer mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

Alles zum Thema Polizei NRW

Während des Einsatzes des Rettungshubschraubers war die Richtungsfahrbahn Oberhausen komplett gesperrt. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Düsseldorf ist zur Sicherung der Unfallspuren eingesetzt.

Im Bereich der Unfallstelle ist weiterhin mit erheblichen Verkehrsstörungen zu rechnen, am Dienstagmittag staute es sich auf einer Länge von sechs Kilometern zwischen Hamminkeln und Wesel (Stand: 12.42 Uhr). Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Unfallörtlichkeit, wenn möglich, großräumig zu umfahren. (smo)

A3 bei Bonn: Sattelzug in Flammen, langer Stau

Gegen 11 Uhr am Dienstag waren die Feuerwehren aus dem Siebengebirge mit mehreren Löschzügen auf die A2 an die Anschlussstelle Siebengebirge alarmiert worden. Dort stand in Fahrtrichtung Köln die Zugmaschine eines Sattelschleppers in Flammen.

Ein Übergreifen auf den Muldenkipper konnten die Feuerwehrleute  dabei verhindern. Autobahn und Auffahrt blieben während der Löschmaßnahmen kurzfristig voll gesperrt, der Verkehr floss zunächst einspurig an der Unfallstelle vorbei. Ein Bergungsunternehmen sollte den Sattelzug in Folge bergen. Gegen 13 Uhr staute sich der Verkehr auf der A3 an der Anschlussstelle Siebengebirge auf rund sieben Kilometer. (smo)