Wetter-Wahnsinn Plötzlich Schneegestöber in Köln – so wird's am Wochenende

Am Freitagnachmittag setzte Schneegestöber ein. Unser Foto zeigt den Kölner Dom.

Am Freitagnachmittag (1. April 2022) setzte Schneegestöber ein. Unser Foto (17. März 2022) zeigt den Kölner Dom.

Beim Blick aus dem Fenster müssen sich viele Kölner und Kölnerinnen am Freitag die Augen reiben – Schneegestöber.

Das Wetter scheint am 1. April zu Scherzen aufgelegt: In Teilen Nordrhein-Westfalens fiel am Freitag Schnee. Auch in Köln.

Am Freitagnachmittag setzte im Stadtgebiet Schneegestöber ein. Liegengeblieben ist von der weißen Pracht kaum etwas. Allerdings froren viele bei ihrer Shopping-Tour in der Kölner Innenstadt. Viele waren mit dünnen Jacken unterwegs – sie hatten den Kälteeinbruch offensichtlich unterschätzt. Kein Wunder, nach dem Kurze-Hosen-Wetter am vergangenen Wochenende.

Schnee in Köln – so wird das Wetter am Samstag und Sonntag

Unfälle durch widrige Straßenbedingungen konnte die Kölner Polizei am Nachmittag nicht vermelden. Auf EXPRESS.de-Nachfrage sprach die Polizei von normalem Freitagsverkehr.

Alles zum Thema Deutscher Wetterdienst
  • Extrem-Wetter In NRW und Köln wird es zum Schulstart richtig heiß – ab wann gibt es hitzefrei?
  • Wetter in Köln und NRW Nach der Hitze kommen Gewitter und Abkühlung – Hagel und Starkregen möglich
  • Bis zu 40 Grad Erst Hitze, dann Unwetter: Deutscher Wetterdienst mit Warnung für Köln
  • Juli-Wetter Deutscher Wetterdienst legt Zahlen vor – besonders eine ist besorgniserregend
  • Wetter-Chaos Gewitter und Schauer sorgen für Abkühlung, aber nächste Hitzewelle droht
  • Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen Sechs Bundesländer knacken Hitze-Rekord – über 40 Grad gemessen
  • Erst Hitze, dann Unwetter Wieder bis zu 40 Grad: Hier wird es heute nochmal richtig heiß
  • Heißester Tag des Jahres NRW-Stadt mit höchster Temperatur in ganz Deutschland
  • 40 Grad und mehr Hitzewarnung für Köln: Tipps für richtiges Verhalten bei extremen Temperaturen
  • Hitzewelle in Deutschland Heute heißester Tag des Jahres erwartet, Gesundheitsbehörden warnen

Im Laufe des Wochenendes soll es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wieder milder werden und weitgehend trocken bleiben. Nur vereinzelt gebe es Schneeschauer. Die Höchstwerte liegen am Samstag zwischen drei und sieben Grad.

Am Sonntag seien bereits bis zu neun Grad möglich, sagte eine Meteorologin des DWD. Frostig bleiben dagegen die Nächte. Im ganzen Land sollen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen. Im Bergland sagt der DWD für die Nacht auf Sonntag bis zu minus sieben Grad voraus. (mt/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.