Energiekrise Kanzler Scholz gibt überraschend eine Erklärung ab

Zwei Männer schwer verletzt Polizei mit Blaulicht zu Einsatz – plötzlich der Schock am Ehrenfeldgürtel

Am Ehrenfeldgürtel prallten ein Streifenwagen der Polizei und ein Nissan Qashqai zusammen.

Am Ehrenfeldgürtel prallten ein Streifenwagen der Polizei und ein Nissan Qashqai zusammen.

Bei einem Unfall am Ehrenfeldgürtel in Köln wurden am Montagabend auch einige Unbeteiligte verletzt. Ein Fußgänger und ein Autofahrer erlitten sogar schwere Verletzungen.

Crash mit einem Polizei-Auto am Montagabend (7. März) in Köln-Ehrenfeld! Bei dem Unfall an der Venloer Straße wurden mehrere Personen verletzt, auch Unbeteiligte. Ein 40-jähriger Mann zog sich sogar schwere Verletzungen zu, obwohl er mit dem Unfall zunächst gar nichts zu tun gehabt hatte.

Was war passiert? Der Unfall ereignete sich gegen 19.25 Uhr – ein Streifenwagen der Kölner Polizei war zu einem Einsatz unterwegs und fuhr mit Blaulicht über die Venloer Straße.

Unfall in Köln: Streifenwagen kollidiert in Ehrenfeld mit Nissan Qashqai

Auf der Kreuzung am Ehrenfeldgürtel dann der Schock: Der Streifenwagen, der sich bei roter Ampel langsam in die Kreuzung getastet haben soll, kollidierte mit einem Nissan Qashqai, der auf dem Ehrenfeldgürtel fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Nissan auf den Rad- und Gehweg geschleudert.

Alles zum Thema Polizei Köln
  • Zugriff in Köln Mann (43) hält Jugendlichen Pistole an den Kopf – Polizei überwältigt ihn
  • Video zeigt den Täter Brutaler Überfall in Uni-Nähe: Kölner hatte keine Chance
  • CSD-Video Kölner Polizistin als Tänzerin von Taylor Swift? „Würde sofort ins Flugzeug steigen“ 
  • Kölner Hauptbahnhof Mädchen (15) begrapscht und geflüchtet, doch Täter kommt nicht weit
  • Köln Hbf Mann (66) wirft Glasflaschen auf den Breslauer Platz – Aussage macht wütend
  • NRW Vom Balkon geballert: Betrunkener (40) löst Großeinsatz aus
  • Bluttat in NRW Schraubendreher-Attacke auf offener Straße: 24-Jähriger tot
  • Streit am Aachener Weiher 18-Jähriger mit Schlagstock schwer verletzt – Polizei wertet Videos aus 
  • Unfall auf der A4 Kleinbus mit Erntehelfern überschlägt sich – zehn Verletzte
  • Schwere Messer-Attacke Günter Wallraff erschüttert – er hatte Salman Rushdie 1993 in Köln versteckt

Dort nahm das weitere Unglück seinen Lauf, mehrere Personen waren zur falschen Zeit am falschen Ort: Der Nissan erfasste einen Fahrradfahrer (22) sowie einen 40-jährigen Fußgänger. Eine 28-jährige Fußgängerin verletzte sich, als sie zur Seite sprang und gegen einen Laternenmast prallte.

Fünf Verletzte in Köln: Mann (41) zur falschen Zeit am falschen Ort und schwer verletzt

Die bittere Bilanz: Insgesamt wurden fünf Personen verletzt, der 40-Jährige sowie der 53-jährige Fahrer des Nissan sogar schwer. Der Fahrradfahrer und die Fußgängerin wurden leicht verletzt, das gleiche gilt für den 23-jährigen Polizisten, der den Streifenwagen fuhr.

Wie die Polizei Köln berichtet, sollen die schwer verletzten Männer allerdings nicht in Lebensgefahr schweben. Die Kreuzung wurde für die Unfallaufnahme gesperrt, auch die KVB-Linie 13 musste kurzzeitig unterbrochen werden. Gegen 20.30 Uhr konnte die Linie den Betrieb aber wieder aufnehmen. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.