Opfer noch jugendlich Düsseldorferin in Köln vergewaltigt – Polizei sucht nach diesem Mann 

Direkt an großer Kölner Straße Beschlossen: XXL-Firmengebäude wird zu Gymnasium

Unitymedia4

Das Gebäude an der Aachener Straße in Köln wird zu einem Gymnasium umgebaut. Das Foto wurde am 8. Juni 2021 aufgenommen.

Köln – Es ist eines der bekanntesten Firmengebäude in ganz Köln, vor allem aufgrund seiner Nähe zum Rhein-Energie-Stadion. Doch schon bald wird das Gebäude an der Aachener Straße 744 bis 750 einen ganz neuen Zweck haben: Denn der dortige Sitz von Unitymedia (mittlerweile von Vodafone übernommen) wird zum Gymnasium umgebaut. Das hat der Rat der Stadt Köln beschlossen.

  • Köln: Unitymedia-Gebäude wird zu Gymnasium
  • Start soll am 1. August 2022 sein
  • Gebäude in Müngersdorf bietet fast 20.000 Quadratmeter Platz

Bereits ab dem Schuljahr 2022/23 soll es losgehen, das hat der Rat der Stadt Köln einer Sitzung Anfang Juni beschlossen. Am 1. August 2022 soll es mit einer 5. Klasse losgehen, danach baut die Schule jahrgangsweise auf. Langfristig soll das Gymnasium drei Züge in der Sekundarstufe I und fünf Züge in der Sekundarstufe II umfassen.

Köln: Ex-Unitymedia-Sitz an Aachener Straße wird zu Gymnasium

Alles zum Thema Unitymedia

Der Stadtrat geht davon aus, dass im Stadtbezirk Lindenthal langfristig mehr Plätze in der Sekundarstufe II benötigt werden. Das liege an der Bevölkerungsstruktur, heißt es in der Beschlussvorlage des Rats. 

Unitymedia3

Das Gebäude an der Aachener Straße, hier ein Foto vom 8. Juni 2021, bietet etwa 20.000 Quadratmeter Platz.

Und weiter: „Zum anderen erscheint, trotz der grundsätzlich gleichen Dringlichkeit erweiterter Gesamtschul- und Gymnasialkapazitäten in Köln, im vorliegenden Fall die Schaffung zusätzlicher Gymnasialkapazitäten noch dringlicher, um den Herausforderungen einer voraussichtlich weiter steigenden Gymnasialnachfrage im Stadtbezirk Lindenthal 3 zu begegnen und die notwendige stadtweite Reduzierung von Mehrklassen an Gymnasien mit Blick auf G9 umzusetzen.“

20.000 Quadratmeter Platz und hervorragende Anbindung

Auf insgesamt fünf Etagen bietet das Gebäude etwa 20.000 Quadratmeter Platz. Mensa, Küchen und über 200 Stellplätze in der Tiefgarage sind vorhanden. In Sachen Straßenverkehr liegt das Gebäude an der Aachener Straße zwar nicht ungefährlich, aber hervorragend erreichbar. Die KVB-Linie 1 hält in Sichtweite sowohl an der Haltestelle Alter Militärring als auch am Rhein-Energie-Stadion. Auch Bushaltestellen sind im Umkreis verfügbar.

Die Stadt wird die Räumlichkeiten ab dem 1. Juli 2022 für 30 Jahre mieten. Der notwendige Umbau kostet etwa 19 Mio. Euro. Die Kosten werden vom Vermieter übernommen und mit der Miete verrechnet.

Stadt Köln: Vorgang soll kein Einzelfall bleiben

Geht es nach der Stadt Köln, wird der Vorgang an der Aachener Straße übrigens kein Einzelfall bleiben. Mitarbeiter der städtischen Gebäudewirtschaft sind bereits seit Monaten auf der Suche nach genau solchen Immobilien, wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ erfuhr.

Offensiv werde das zwar nicht kommuniziert, die Gebäudewirtschaft schaltet allerdings bundesweit Anzeigen bei digitalen Nachrichtenportalen. Der Umbau an der Aachener Straße wird ein Novum, das schon bald Nachahmung finden soll. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.