Polizei sucht mit FotosTäter stürmt Laden von Kölner Juwelier – böse Tat und Angst bei Angestellten

Mann mit dunklen Haaren steht bei einem Überfall bei einem Kölner Juwelier vor einer Theke und zeigt auf Gegenstände.

Der Mann auf den Fahndungsfotos wird wegen eines Raubes bei Juwelier Christ in Köln gesucht. Der Überfall passierte am 27. Juni.

Nur wenige Tage nach einem Überfall auf einen Kölner Juwelier hat die Polizei die öffentliche Fahndung gestartet.

von Thomas Werner (tw)

Das ist selten der Fall: Nur wenige Tage nach einem Überfall auf einen Juwelier in der Kölner Innenstadt weitet die Kölner Polizei die Ermittlungen auf eine öffentliche Fahndung aus.

Am Mittwochabend (3. Juli 2024) hat die Polizei die Fotos des Täters veröffentlicht und hofft nun auf Hinweise möglicher Zeuginnen und Zeugen: Wer kennt den Mann? Alle Fotos des Mannes sind unter diesem Link im Fahndungsportal zu sehen.

Fahndung nach Räuber aus Kölner Juweliergeschäft schon wenige Tage nach der Tat

Der bislang noch unbekannte männliche Tatverdächtige betrat am vergangenen Donnerstag (27. Juni) um 15.56 Uhr das Juweliergeschäft „Juwelier Christ“ auf der Hohe Straße in Köln. Sein Ziel: fette Beute.

Alles zum Thema Polizei Köln

Mit einem Bekleidungsgegenstand um die rechte Hand gewickelt, ging er laut Polizei drohend auf eine Mitarbeiterin hinter einem Tresen zu und forderte sie auf Englisch auf, die Kasse zu öffnen und Bargeld auszuhändigen.

Doch damit nicht genug: Auch zwei weitere Angestellte wurden bedroht, der Täter ließ sich außerdem aus einer weiteren Kasse Bargeld geben und steckte Uhren aus zwei Auslagen ein. Die Beute steckte er teilweise in seine Hosentasche, teilweise in Christ-Einkaufstaschen.

Nach der Tat soll er das Geschäft durch den Haupteingang verlassen und dann zu Fuß über die Marspfortengasse und anschließend durch die Salomonsgasse auf die Hohe Straße geflohen sein. Danach verliert sich seine Spur.

Fahndungsfoto aus einem Juwelier-Laden. Mann deutet auf Ware, die er angereicht haben will.

Der Mann bedrohte mehrere Angestellte des Juwelier-Ladens und flüchtete anschließend mit Geld und wertvollem Schmuck.

Folgende Details sind bisher über den Täter bekannt:

  1. Er ist männlich und ca. 1,70 Meter groß.
  2. Er soll etwa 25 Jahre alt sein
  3. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Dreiviertel-Hose, ein hellblaues Polo-Shirt und dunkle Sneaker.
  4. Er hatte einen Bekleidungsgegenstand um seine rechte Hand gewickelt.
  5. Seine Haar- und Augenfarbe wird als dunkel beschrieben, seine Statur als schlank.

Dass Fahndungen auch erst deutlich später nach der Tat gestartet werden können, zeigt ein Fall der Kölner Polizei vor wenigen Tagen. Ein Mann wurde nach einer brutalen Attacke am Wiener Platz in Köln gesucht – die Tat hatte sich in der Nacht auf den 12. November 2023 ereignet.

Zeuginnen oder Zeugen, die der Polizei mit Hinweisen auf die Identität oder den Aufenthaltsort des Gesuchten helfen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.