Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Köln So sieht die neue KVB-Bahn aus – Besonderheit unter und neben den Sitzen

Blick ins Innere der neuen KVB-Stadtbahnen.

Die neuen Stadtbahnen sollen unter anderem mehr Platz bieten. Das Foto vom 27. Juli 2022 zeigt die Innenansicht eines Modells.

Die KVB haben jetzt ein Modell der neuen Kölner Stadtbahn vorgestellt. Sie sind unter anderem mit einem speziellen Warnsystem ausgestattet. Und weitere Details sind bekannt. 

Auf den Kölner Gleisen ist sie noch nicht zu sehen, aber dafür im Straßenbahnmuseum in Thielenbruch. Dort stellen die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) am Wochenende erstmals ihr neues Flaggschiff vor.

Im Museum steht ein 1:1-Modell, das am Samstag (30. Juli) und Sonntag (31. Juli) von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden kann. Besucherinnen und Besucher können das Modell begehen und auch Verbesserungsvorschläge machen.

Neue KVB-Bahnen mit mehr Platz für Rollstuhlfahrende und Fahrräder

Ein paar Details der neuen Stadtbahn sind bereits bekannt. Unter anderem verfügt die Bahn über eine funktionierende und klimafreundliche Klimaanlage. Zudem können Fahrgäste ihre Handys am Sitzplatz aufladen. Entsprechende Ladebuchsen befinden sich unter und neben den Sitzen. Außerdem sollen die Bahnen mehr Platz für alle bieten – auch für Rollstuhlfahrende oder Fahrräder.

Die Bahnen werden mit Hightech ausgerüstet sein. So erkennt ein spezielles Warnsystem Hindernisse auf der Strecke. Außenspiegel benötigen die Bahnen nicht mehr. Den Blick nach hinten bzw. auf den Bahnsteig erledigen Kameras.

Ein Modell der neuen Generation der Niederflur-Stadtbahnen der KVB steht im Museum in Köln.

Ein 1:1-Modell der neuen Generation der Niederflur-Stadtbahn der KVB (27. Juli 2022). Die Bahn kann im Straßenbahnmuseum in Thielenbruch besichtigt werden.

Bis die neuen KVB-Stadtbahnen durch Köln fahren, wird es allerdings noch etwas dauern. Erst in zwei Jahren sollen sie zum Einsatz kommen.

Laut KVB handelt es sich um die größte Anschaffung der Verkehrsbetriebe überhaupt. Die Vorserie des Typs NF 12 soll zunächst ab 2024 ein Jahr lang erprobt werden. Die Lieferung der Serienfahrzeuge soll dann im Juli 2025 erfolgen.

KVB investieren 363 Millionen Euro für neue Bahnen in Köln

Die Bahnen stammen vom Hersteller Alstom. Laut „Kölner Stadt-Anzeiger“ haben die KVB 62 Niederflurfahrzeuge mit einer Länge von 60 Metern bestellt. Zudem wurden zwei rund 30 Meter lange Bahnen geordert. Die Verkehrsbetriebe investieren dafür rund 363 Millionen Euro.

Die neuen NF-12-Züge sollen die Bahnen der Baureihe K 4000 nach und nach ersetzten. Davon sind aktuell noch 124 im Einsatz. Niederflurbahnen fahren in Köln derzeit auf den Linien 1, 7, 9, 12 und 15, hier sind die Bahnsteige nur 35 Zentimeter hoch. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.