Bluttat in Kölner CityMann (24) in Lebensgefahr – Fall gibt Polizei noch Rätsel auf

Menschen vor der Eigelsteintorburg in Köln

Vor der Eigelsteintorburg wurde am Sonntagmorgen (27. November 2022) ein Mann mit einer Stichverletzung gefunden. Das Foto zeigt die Kölner Burg im August 2021. 

Eine Mordkommission ermittelt, nachdem an der Eigelsteintorburg ein lebensgefährlich verletzter Mann (24) gefunden wurde. 

Ein Mann (24) ist in der Kölner City niedergestochen worden. Ein Passant, der am Ebertplatz unterwegs war, wählte am Sonntagmorgen (27. November 2022) den Notruf und informierte die Polizei über den Verletzten. 

Gegen 9 Uhr fanden Einsatzkräfte den 24-Jährigen – allerdings nicht am Ebertplatz, sondern vor der rund 200 Meter Fußweg entfernten Eigelsteintorburg. Er blutete, hatte offensichtlich eine Stichverletzung im Oberkörper. 

Polizei Köln: Mordkommission ermittelt nach Bluttat am Ebertplatz

Rettungskräfte brachten den lebensgefährlich verletzten Mann ins Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Wer ihn attackiert hat und warum, ist bislang unklar. Ebenso der genaue Tatort.

Alles zum Thema Ebertplatz

1
/
4

Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen hatte die Polizei allerdings auf dem Ebertplatz eine Personengruppe kontrolliert und drei verdächtige Männer vorläufig festgenommen. 

„Eine Mordkommission hat die Ermittlungen zu einem möglichen Tatzusammenhang und zu den Hintergründen aufgenommen“, erklärte eine Sprecherin der Kölner Polizei. Derzeit werde das Videomaterial vom Ebertplatz ausgewertet.

Zeuginnen oder Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (iri)