„Wie bei Outbreak“ Nach Ausfall: So geht es Kölner Sänger Peter Brings 

Peter Brings mahnt dazu, sich impfen zu lassen.

Peter Brings mit Mundschutz, aufgenommen 2021. 

Comeback in Berlin: Sänger Peter Brings ist nach Corona wieder auf dem Damm und kehrt mit der Band auf die Bühne zurück.

Es war ein ungewöhnliches Bild beim umjubelten Konzert in der Nippeser Kulturkirche vergangene Woche (28. September): Brings mussten ohne ihren erkrankten Sänger Peter auskommen, der daheim mit Corona im Bett lag. Bruder Stephan übernahm den „Moderator“ und konnte Peter sehr gut ersetzen.

Aber ab dem heutigen Freitag (7. Oktober) sind die Jungs wieder komplett, denn Peter ist zurück auf Deck. „Das war ja schon meine zweite Corona-Geschichte. Das erste Mal habe ich eine Woche gelegen, dieses Mal ging es etwas besser“, erzählt der Sänger im EXPRRSS.de-Gespräch am Telefon auf dem Weg nach Berlin. Dort gibt es am Abend in der „Kulturbrauerei“ am Prenzlauer Berg eine „Superjeile Zick“ vor ausverkaufter Hütte.

Peter Brings nach Corona wieder fit, Premiere in Berlin

Peter erzählt: „Ich hatte Dienstag beim Konzert schon das Gefühl, dass etwas nicht stimmte und hab alle informiert. Aber der Test hat nicht angeschlagen.“ Deshalb sei er zunächst von einer normalen Grippe oder einem grippalen Infekt ausgegangen.

Alles zum Thema Peter Brings

Erst am Donnerstag beim Arzt wurde dann festgestellt, dass er Corona hat. „Der Doc kam dann nach dem Test rein in einem Anzug wie bei ‚Outbreak‘. Da habe ich ihm gesagt: Ok, wir müssen gar nicht weiterreden.“ Aber die gute Nachricht ist, dass es dem Sänger gut geht und auch die Stimme nicht gelitten hat. „Outbreak“ – damit meint Peter den Hollywood-Film über eine Seuche aus dem Jahr 1995.

Nach Berlin ist die Band übrigens mit einem Lkw unterwegs, der ab sofort die Band in XXL auf der Plane zeigt.

Mit dem Brings-Logo fahren ab sofort 50 Trucks durch Deutschland.

Mit dem Brings-Logo fahren ab sofort 50 Trucks durch Deutschland.

Eine Spedition ist eine Partnerschaft mit den Karo-Rockern eingegangen. „Ab sofort fahren 50 von den Dingern durch Deutschland. Das ist schon krass“, freut sich Peter.

Lange Feiern auf dem Prenzlauer Berg ist am Abend allerdings nicht, denn Brings fahren bereits am Samstag zurück in Richtung Heimat. Im Kunstwerk in Mönchengladbach kann man dann den Jungs lauschen. Wer Brings also wieder komplett sehen und hören möchte: Ein paar Resttickets gibt es noch an der Abendkasse.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.