Haben Sie es auch gehört?„Wilder Hausrüttler“ erschüttert Köln – besonderes Phänomen

Blitze zucken über einem Haus (Symbolfoto). Ein besonders heftiger Blitz entlud sich am Mittwochabend über Köln-Niehl.

Blitze zucken über einem Haus (Symbolfoto vom 22. Juli 2022). Ein besonders heftiger Blitz entlud sich am Mittwochabend (12. April 2023) über Köln-Niehl.

Ein lauter Donnerschlag erschütterte am Mittwochabend Köln. Ein besonderes Wetterphänomen, das es so in Köln absolut selten gibt.

Haben Sie den lauten Knall auch gehört? Am Mittwochabend (12. April 2023) schepperte es ordentlich im Kölner Stadtteil Niehl.

Genau einen heftigen Donnerschlag gab es, der in der ganzen Stadt zu hören war. Dazu ging heftiger Niederschlag in Form von Hagel nieder. Ein Wetterphänomen!

Zwei Blitze in Nordrhein-Westfalen – einer erschüttert Köln

Wie der Wetterdienst „Kachelmannwetter“ zeigt, gab es am Mittwochabend genau zwei Blitzeinschläge in ganz Nordrhein-Westfalen.

Alles zum Thema Wetter

1
/
4

Ein relativ harmloser wurde um 23.06 Uhr an der Bonnstraße zwischen Geyen und Pulheim registriert. Wesentlich heftiger war der Blitzeinschlag um 23.16 Uhr und 13 Sekunden in Köln-Niehl.

Die genauen Daten hat der Blitzmessdienst (BLIDS) von Siemens aufgezeichnet. Der Kachelmann-Wetterdienst bezeichnet ihn als „wilden Hausrüttler“ – demnach lag die Blitzstärke bei 212 kA. Eingeschlagen ist er im Niehler Hafen, ganz in der Nähe des Cranachwäldchens.

Zur Erklärung: 212 kA sind 212.000 Ampere. Bereits ab 100.000 Ampere spricht man von einem starken Blitzeinschlag. Der Blitz vom Mittwochabend hatte es also wirklich in sich.

Blitz-Einschlag in Köln-Niehl besonders heftig

In der genauen Blitzbeschreibung heißt es, es habe sich um einen Erdblitz gehandelt. Größeren Schaden wird er somit nicht hinterlassen haben.

Ist die Messung des BLIDS korrekt, dürfte es sich um einen der stärksten Blitze gehandelt haben, die bisher in Deutschland gemessen wurden.

2018 wurde in Baden-Württemberg ein Blitz mit 685 kA aufgezeichnet. Experten und Expertinnen halten diesen Wert jedoch für nicht korrekt.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Schaut man sich das Blitz-Ranking von 2022 an, liegt auf Platz eins ein Blitz, der in Sievershütten bei Segeberg eingeschlagen ist. Mit einem Wert von 437 kA (17. August 2022). Auf Platz zwei folgt ein Blitz in Schneverdingen (Soltau-Fallingbostel) mit 349 kA (27. Juni 2022). Platz drei belegt ein Blitz in Groß Molzahn (Nordwestmecklenburg) mit 347 kA (17. August 2023).

Es handelt sich dabei um sogenannte Sommergewitter. Ein April-Blitz mit solcher Wucht wie in Köln ist absolut ungewöhnlich und kann als Wetterphänomen bezeichnet werden. (mt)