Er wurde nur 59 Trauer um US-Star-Rapper Coolio – Freund findet ihn tot auf Badezimmer-Boden

Kölner City Vollsperrung der Ringe am Samstag und Sonntag – dieser Bereich ist betroffen

Auf dem Hohenzollernring ist viel Verkehr. Zahlreiche Autos sind unterwegs, auf dem Radweg ein Fahrradfahrer.

Die Stadt Köln gestaltet im Rahmen des Radverkehrskonzept Innenstadt die Verkehrsführung auf den Ringen um. Das Foto vom Hohenzollernring wurde am 18. Mai 2021 gemacht. 

Gute Aussichten für Radfahrerinnen und Radfahrer: Die Ringe werden für sie umgestaltet. Am Wochenende laufen wieder Arbeiten. 

Die Ringe werden fahrradfreundlich, die Umgestaltung läuft. Für die Fortsetzung der Arbeiten werden am Wochenende allerdings wieder Sperrungen im Bereich Hohenzollernring notwendig.

Das hat die Stadt Köln bereits am Donnerstag (21. Juli) bekannt gegeben. Bereits an den vergangenen Wochenenden kam es zu Vollsperrungen.

Kölner Ringe: Vollsperrung wegen fahrradfreundlicher Umgestaltung

Für die Fortführung des Radfahrstreifens wird die jeweils rechte der beiden Auto-Fahrspuren in einen 2,50 Meter breiten Radfahrstreifen umgewandelt. Zudem werden die Ampelanlagen an den Kreuzungen auf die neue Verkehrssituation angepasst und neue Straßenmarkierungen aufgebracht.

Alles zum Thema Kölner Ringe

Am Wochenende 30./31. Juli sollen die Arbeiten auf den Kölner Ringen fortgesetzt werden. Dann geht es um den Bereich Hohenzollernring/Limburger Straße/Palmstraße/Flandrische Straße. Die Vollsperrungen betreffen den Zeitraum zwischen 7 und 18 Uhr.

Es werden an beiden Tagen großräumige Umleitungen über die Kyotostraße/Nord-Süd-Fahrt/Neumarkt beziehungsweise über die Aachener Straße/Innere Kanalstraße/Erftstraße eingerichtet. Die Achse Friesenplatz/Magnusstraße bleibt befahrbar.

Köln: Umbau der Ringe im Juni 2021 beschlossen

Die Gesamtmaßnahme läuft ausgehend vom Hansaring über den Kaiser-Wilhelm-Ring und den Hohenzollernring in Richtung Süden und endet zunächst an der Flandrischen Straße.

Im Verlauf des Jahres wird nach Abschluss der Hochbaumaßnahmen im Bereich Rudolfplatz der Anschluss an die bereits umgestalteten Abschnitte südlich der Richard-Wagner-Straße hergestellt. Die Gesamtmaßnahme wurde vom Verkehrsausschuss im Juni 2021 beschlossen. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.