+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

Flucht durch die Kölner InnenstadtWilde Polizei-Verfolgungsjagd endet mit Knall

Viel Verkehr am Hohenzollernring in Köln.

In der Kölner Innenstadt kam es zu einer Verfolgungsjagd mit der Polizei. Das Symbolfoto wurde am 18. Mai 2021 aufgenommen und hat nichts mit dem Fall zu tun.

In der Kölner Innenstadt hat es eine wilde Verfolgungsjagd gegeben – diese endete mit einem kräftigen Knall.

Eine Verkehrskontrolle mit einem gestohlenen Wagen? Das geht selten gut aus. Dass eine waghalsige Flucht mitten durch Köln aber auch nicht unbedingt die beste Idee ist, bekamen zwei junge Männer am Dienstagnachmittag (28. Februar 2023) zu spüren.

Nach Angaben der Polizei Köln wollte ein Streifenteam gegen 14.45 Uhr einen Wagen in der Hornstraße kontrollieren, der einschließlich des Kennzeichens nur wenige Tage zuvor als gestohlen gemeldet worden war. Die beiden Insassen hatten da aber andere Pläne.

Köln: Flucht durch die Innenstadt geht gewaltig schief

Der 21-jährige Fahrer hielt zusammen mit seinem 19-jährigen Beifahrer zunächst kurz an, drückte dann aber sofort wieder kräftig aufs Gaspedal. Über mehrere Straßen flüchtete er vor der Polizei in Richtung Kölner Innenstadt.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Als er entgegen der Einbahnstraße vom Kaiser-Wilhelm-Ring in die Gladbacher Straße einbog, konnte sich ein dort stehender Motorradpolizist nur noch mit einem Sprung zur Seite retten.

Circa hundert Meter weiter war dann aber Schluss: Die wilde Verfolgungsjagd endete mit einem kräftigen Knall. Der Flüchtende stieß mit einem ihm entgegen kommenden 37-jährigen Autofahrer zusammen.

Die Polizei Köln nahm den 21-Jährigen, der keine gültige Fahrerlaubnis besaß, fest. Das gestohlene Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Mann wird am Mittwoch (1. März) einem Haftrichter vorgeführt. (gr)