TV-Knaller Keiner kennt ihn, aber: Kölner Karl König bekommt große ARD-Show

IMG_0213

Jeck: Der Kölner Karl König ist am Samstag (5. Juni) mit einer eigenen Show in der ARD am Abend vertreten.

Köln – Diese Geschichte klingt wie im Märchen: Ein in Köln noch weitaus unbekannter „Schlagerkönig“ bekommt plötzlich eine eigene ARD-Samstagabend-Show. Es ist aber kein Märchen: Vorhang auf für „Karl König“, der am Samstag (5. Juni, 23.55 Uhr) mit „Karl Königs Schlagerparty“ Premiere feiert.

  • Kölner Karl König mit ARD-Sendung
  • Karl König begrüßt Thomas Gottschalk und Co.
  • Kunst-Figur aus Köln erobert Schlager-TV

Die Brille! Diese Perücke! Das Sakko! Zum Kugeln! Wer Karl König nicht kennt, hat etwas verpasst in der Schlagerwelt. Das einzige Problem: Karl König kannte bislang auch niemand.

Köln: Karl König moderiert neue ARD-Show

„Das wird sich ändern. Ich möchte geliebt werden und Liebe verleihen“, kündigt die Kunstfigur aus Köln im EXPRESS-Gespräch an. Klar: Karl König heißt nicht im wahren Leben so. Aber über sein Privatleben lässt er nichts raus. „Ich lebe die Figur, das reicht ja.“ Auch beim Literarischen Komitee des Festkomitees war er schon vorstellig. „Weil ich den Karneval liebe. Und Köln ja sowieso.“

Set Iren und Karl singen sitzend 4

Szene aus der Sendung: Karl König (r.) begrüßt Ireen Sheer am Flamingo-Pool.

So kam es, dass Karl König Kontakt zu einer Produktionsfirma bekam und eine eigene Sendung entwickelt wurde, die am Samstag als großes TV-Experiment sogar im Ersten zu sehen sein wird.

„Ich bin schon sehr nervös“, gibt Karl unumwunden zu. Kein Wunder, bei den Gästen! Thomas Gottschalk, Ireen Sheer, Roberto Blanco, Wolfgang Bosbach, VoxxClub oder Nicole werden bei ihm am roten Flamingo-Pool sitzen.

Karl Roberto 1

Roberto Blanco (l.) tritt in der ARD-Sendung gegen Karl König an.

„Es gibt zwei Pools aufgrund des Abstands“, erklärt der Moderator. Das Prinzip: Aus dem amerikanischen Fernsehen kennt er „Carpool-Karaoke“, hat das aber nicht so genau verstanden und so lädt er nun zum „Karl-Pool-Karaoke“ ein.

„Wir singen die größten Hits von Ireen Sheer“, verrät er schonmal. „Aber es wird auch eine Challenge geben mit Roberto Blanco: Wer verteilt in einer Minute die meisten Autogrammkarten“, kündigt er an.

Karl König – die völlig jecke Kunstfigur aus Köln lebt dabei sein Klischee: Er möchte als Schlagerstar ganz groß rauskommen und einen Anruf von Ralph Siegel bekommen. Ob er es in der knatschverdötschten Show schafft?

Er sagt: „Das müsst ihr am Samstag um 23.55 Uhr selbst schauen“. Köln ist gespannt auf den (noch) unbekannten Kölsch-Liebhaber, der plötzlich ganz groß in der ARD rauskommt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.