Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

Kölner Bimmelbahn Notbremsung! Zwillinge bei Unfall verletzt - Polizei fahndet nach Verkehrsrowdy

Ein Bimmelbahn fährt mit Passagieren durch Köln.

In einer Kölner Bimmelbahn, hier ein Symbolfoto vom 10.08.2020, kam es am 21. Juli zu einem Unfall.

Weil ein Jugendlicher während der Fahrt auf das Trittbrett einer Kölner Bimmelbahn sprang, musste der Fahrer eine Notbremsung hinlegen. 

Köln. Eine blöde Aktion eines noch Unbekannten mit schlimmen Folgen. Am Mittwochnachmittag ( 21. Juli) sind bei einer Stadtrundfahrt durch die Kölner Altstadt nach einer Notbremsung einer Bimmelbahn zwei dreijährige Kinder leicht verletzt worden.

Der Fahrer (59) einer Bimmelbahn war zu einer Notbremsung gezwungen worden. Dabei wurden zwei dreijährige Kinder leicht verletzt. Rettungskräfte brachten die Zwillinge vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Kölner Bimmelbahn: Zwillinge am Kopf verletzt

Zeugen berichteten, dass der Fahrer gegen 15.50 Uhr scharf bremsen musste, weil ein Jugendlicher im Kreuzungsbereich Kleine Budengasse / Unter Goldschmied auf das Trittbrett eines Waggons gestiegen war. Bei dem folgenden Bremsmanöver prallten die beiden Mädchen mit den Köpfen gegen den Vordersitz.

Die Polizei Köln sucht nach dem etwa 15 bis 18 Jahre alten, dunkelhaarigen Jugendlichen. Der war direkt nach dem Unfall weggelaufen. Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.