+++ EILMELDUNG +++ Public Viewing am Rhein England-Spiel in Köln: Schon jetzt gibt es Sperrungen

+++ EILMELDUNG +++ Public Viewing am Rhein England-Spiel in Köln: Schon jetzt gibt es Sperrungen

Shopping in KölnEhrenstraße bis Schildergasse: Welche Läden jetzt dicht machen

ehrenstraße

Eine tolle Kölner Ecke: Die „Buchhandlung Walther König“ an der Ehrenstraße.

von Ayhan Demirci (ade)

Köln – Wir machen dicht: In der Kölner Innenstadt haben namhafte Firmen Standorte geschlossen. EXPRESS gibt einen Überblick!

Beispiel Modekette Zara: Die Filiale an der Ehrenstraße wurde vor wenigen Tagen leergeräumt. Aber keine Sorge: Zara bleibt Köln mit dem Flagshipstore auf der Schildergasse und der Filiale im Rheincenter erhalten. Eine Unternehmenssprecherin erklärt: „2016 war mit unserem Umzug auf der Schildergasse in ein deutlich größeres Objekt klar, dass wir die Ehrenstraße dann aufgeben." 

zara

„Zara" hat die Sachen gepackt: Die Filiale Ehrenstraße ist geschlossen.  

Drei Geschäfte weiter, im schönen Wolkenaer-Haus (ehemals Malerbedarf), hat die Boutique „Ben Sherman" nach mehreren Jahren überraschend zugemacht.

Alles zum Thema Ehrenstraße

Ben Sherman an Kundschaft: Das war´s, Leute

„That´s all folks“ steht auf dem Schaufenster geschrieben, also soviel wie: Das war´s dann, Leute! Im Laden stehen noch jede Menge Klamotten zum „Räumungsverkauf“, aber die Tür bleibt zu.

ben

Die Boutique „Ben Sherman“ auf der Ehrenstraße hat geschlossen.

Walther König wurde 80: Glückwunsch!

„Schade, das waren nette Nachbarn", sagt Walther König von der legendären Buchhandlung an der Ecke. Die gute Nachricht: Herr König feierte am Wochenende 80. Geburtstag (ohne große Feier) - und er will wahrscheinlich im Herbst zum 50. Geburtstag seiner Buchhandlung ein großes Fest geben.

WaltherKoenig

Buchhändler und Verleger Walter König in seiner Buchhandlung.

Die Buchhandlung eröffnete 1969: Es soll zum Jubiläum eine Kölner Fete geben

Die Kunstbuchhandlung eröffnete 1969, damals auf der Breite Straße (schräg gegenüber Fromme, heute Postkartenladen). 1981 zog König um an den jetzigen Standort. „Damals stand hier noch eine Kriegsruine, in dem sich ein griechisches Lokal befand", sagt der gebürtige Münsteraner.

König hat das operative Geschäft seinem Sohn übergeben, mischt aber selber noch kräftig mit. Also: Walther bleibt!

In zwei weiteren, kleineren Geschäften auf der Ehrenstraße herrscht Leerstand, so wie auch um die Ecke im ehemaligen „Geflügel Brock“ auf der Apostelnstraße.  Dort war im Sommer das „La Fonda Deli“ eröffnet worden. 

Schildergasse_3

Das ehemalige Schuhgeschäft „Roland" auf der Schildergasse

„La Fonda Deli": Wieder Nachmieter gesucht

Nach wenigen Monaten machte das Feinkostrestaurant offiziell wegen eines Wasserschadens zu. Mitlerweile ist klar: Es bleibt auch dicht. Die Betreiber haben das Objekt schnell wieder aufgegeben (im Gegensatz zum neuen tollen Restaurant „La Fonda“ am Gereonskloster, das die selben Betreiber hat).

Traditionsgeschäft auf der Schildergasse dicht: Erklärung von Deichmann

Neues gibt es auch von der Schildergasse. Ratlos stand eine junge Frau am Mittag vor dem Haus Nr. 49 und fragte sich: Wo sind die bloß hin?

Es geht um das Schuhgeschäft „Roland“, das hat auch überraschend dicht gemacht. Das Unternehmen, das seinen Ursprung in Wermelskirchen hat und seit 1988 zur Deichmann-Gruppe gehört, hatte 1928 seine erste Kölner Filiale eröffnet.

Umsätze blieben hinter den Erwartungen zurück

Eine Unternehmenssprecherin zum EXPRESS: „Wir haben unser Geschäft in der Kölner Schildergasse im Zuge einer Standortoptimierung geschlossen, weil die Umsatzentwicklung der Filiale langfristig gesehen bedauerlicherweise hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Daher haben wir für diesen Standort dauerhaft leider keine Zukunft mehr gesehen." 

Die einzige verbliebene Roland-Filiale in Köln habe seit 1997 auf der Schildergasse existiert, anfangs noch an der Hausnummer 55a.