Nach Chaos in Nizza Polizei mit Groß-Razzia in Köln und Umgebung

Vor Kiosk in Köln Polizei schnappt dreisten Dieb (26) – dann wird klar, wer er ist

Einsatzkräfte der Polizei besprechen einen Einsatz in der Nacht.

Die Polizei, hier ein Symbolfoto aus dem Mai 2022 in Köln, hat einen Wiederholungstäter geschnappt.

Er lernt einfach nicht dazu: Ein 26-Jähriger wurde beim Klauen erwischt und gleich auch mit einem anderen Fall in Verbindung gebracht.

In der Nacht zu Mittwoch (22. Juni) konnte die Kölner Polizei einen 26-jährigen Mann stellen und festnehmen, nachdem er zuvor einem 44-Jährigen vor einem Kiosk am Neumarkt das Handy geklaut hatte. Erst am Sonntag (19. Juni) soll der Mann außerdem eine 43-jährige Rollstuhlfahrerin auf dem Neumarkt bestohlen haben.

Im aktuellen Fall hatte das Raubopfer, ein Mann aus Bayern, sich um kurz nach Mitternacht an einem Kiosk auf dem Neumarkt Zigaretten gekauft.

Köln: Polizei schnappt Wiederholungstäter, der nichts dazulernt

Nach Aussagen des 44-Jährigen und Auswertung von Videosequenzen, verfolgte der 26-jährige anschließend sein Opfer, schlug und trat ihn und drückte ihn dann zu Boden. Dabei soll er vergeblich versucht haben, an die Geldbörse des Mannes zu gelangen. Letztlich entkam er mit dem Handy des 44-Jährigen.

Alles zum Thema Polizei Köln

Das Telefon deponierte er anschließend unter einem Auto, dabei wurde er von Videobeobachtern gesehen. Eine entsandte Streifenbesatzung fand das Handy und konnte den Mann nur wenig später aufgrund der Beschreibung aus der Leitstelle auf der Fleischmengergasse festnehmen.

Im Laufe der Ermittlung wurde der Mann dann auch als Tatverdächtiger im Fall des Diebstahls von Sonntag identifiziert.

Wie die Polizei mitteilte, soll der Tatverdächtige vor der Tat Alkohol, Heroin und Kokain konsumiert haben. Er hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland und soll nun wegen der aktuell gegen ihn laufenden Verfahren einem Haftrichter vorgeführt werden. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.