Wo sind Emily, Alicia und Maya? Drei Mädchen spurlos verschwunden – alle aus NRW, alle 14 Jahre alt

Nach Bluttat in Köln Polizei hofft auf Hinweise zu Männer-Duo in Jogginganzügen 

Ein Streifen- und ein Rettungswagen stehen auf den Kölner Ringen.

Polizei und Rettungsdienst wurden am Donnerstagabend (15. September 2022) zu einem Mehrfamilienhaus an der Deutz-Mülheimer Straße alarmiert. Das Symbolfoto zeigt einen Streifen- und einen Rettungswagen am 13. Mai 2022 auf den Kölner Ringen.

Eine Mordkommission ermittelt nach einer mutmaßlichen Bluttat in Köln-Deutz.

Mit lebensgefährlichen Stichverletzungen ist ein 42-jähriger Mann am Donnerstagabend (15. September 2022) in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Deutz-Mülheimer Straße aufgefunden worden. Ein Tatverdächtiger konnte noch vor Ort festgenommen werden. 

Laut der Polizei Köln handelt es sich dabei um den Wohnungsbesitzer (37). Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. 

Versuchtes Tötungsdelikt? Polizei Köln sucht Duo in Jogginganzügen 

Nach ersten Erkenntnissen riefen Anwohner gegen 21 Uhr die Polizei, als sie einen lautstarken Streit in der Wohnung hörten. Derzeit prüfen die Ermittlerinnen und Ermittler der Mordkommission, ob ein vorangegangenes Drogengeschäft Auslöser der Auseinandersetzung gewesen sein könnte.

Alles zum Thema Polizei Köln

In der Wohnung des 37-Jährigen stellten die Einsatzkräfte Betäubungsmittel sowie mehrere tausend Euro Bargeld sicher. Ob der Festgenommene einem Haftrichter vorgeführt wird, ist noch unklar. Das Opfer liegt im Krankenhaus auf der Intensivstation.  

Die Ermittlerinnen und Ermittler prüfen in diesem Zusammenhang einen Hinweis auf zwei kräftige, mit Jogginganzügen bekleidete Männer. Sie sollen zum Tatzeitpunkt aus der Wohnung geflüchtet sein. Einer von ihnen soll schwarze Haare und einen schwarzen Bart haben, der andere graue Haare und einen grauen Bart. Inwieweit die Beschriebenen an der Tat beteiligt waren, ist noch unklar.

Das Kriminalkommissariat 11 bittet um Hinweise. Zeugen, die einen Streit mitbekommen haben oder Hinweise zum Tatgeschehen sowie den beiden beschriebenen Männern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefon 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.