Wieder Europa-Randale Lange Unterbrechung nach Fan-Ausschreitungen überschatten Union-Sieg

Frau (33) in Köln attackiert Täter würgt und schlägt Opfer – gegen Polizei legt er noch nach

Drei Polizisten stehen in Uniform am 31. Dezember 2016 in Köln (Nordrhein-Westfalen) vor dem Hauptbahnhof.

Am Breslauer Platz in Köln kam es am Samstag (18. Juni) zu einem Polizeieinsatz: Ein Mann schlug und würgte seine weibliche Begleitung. Das Symbolbild zeigt drei Polizisten, es steht in keinem Zusammenhang mit der aktuellen Meldung.

Dramatische Szenen am Breslauer Platz in Köln! Eine Frau wurde von einem Mann massiv attackiert – die Polizei musste eingreifen.

Gewürgt, geschlagen und getreten hat ein Mann seine weibliche Begleiterin in der Nacht zum Samstag (18. Juni) in der Kölner Innenstadt. Ein aufmerksamer Passant hatte nach Angaben der Polizei gegen 0.40 Uhr gemeldet, dass eine Frau in der U-Bahn-Station Breslauer Platz gewürgt und geschlagen würde.

Die Beamtinnen und Beamten trafen einen äußerst aggressiven Mann und eine aufgelöst am Boden sitzende Frau an. Da sich der Mann auch den Einsatzkräften gegenüber sehr aggressiv und provokant zeigte, legten sie ihm Handfesseln an. Die Beamtinnen und Beamten nahmen beide Personen mit zur Dienststelle der Bundespolizei.

Köln: Mann greift Frau und Polizisten an

Auf der Wache durchsuchten die Einsatzkräfte den Mann. Während des Abgleichs seiner Daten beleidigte der 41-Jährige sie unter anderem mit den Worten „Hurensöhne“ und „Drecksäcke“.

Alles zum Thema Polizei Köln

Das 33-jährige Opfer gab an, dass sie nach einem Streit nicht nur geschlagen, sondern auch getreten worden sei. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Die Polizei fertigte eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.