+++ EILMELDUNG +++ Weiterer KVB-Streik Nächste Hiobsbotschaft: Köln steht schon wieder für 48 Stunden still

+++ EILMELDUNG +++ Weiterer KVB-Streik Nächste Hiobsbotschaft: Köln steht schon wieder für 48 Stunden still

Todes-Drama in Kölner VeedelMann in Haltestelle von KVB-Bahn erfasst – Polizei mit Aufruf

Polizei- und Rettungskräfte stehen an der KVB-Haltestelle, an der am Donnerstagabend (6. April 2023) ein Mann tödlich verunglückt ist.

Polizei- und Rettungskräfte stehen an der KVB-Haltestelle, an der am Donnerstagabend (6. April 2023) ein Mann tödlich verunglückt ist. 

In Köln-Bickendorf hat sich am späten Donnerstagabend ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Mann wurde von einer KVB-Bahn der Linie 3 erfasst.

Tödlicher Unfall in Köln-Bickendorf! Am späten Donnerstagabend (6. April 2023) wurde ein Mann an der Halstestelle Akazienweg von einer KVB-Bahn der Linie 3 erfasst und tödlich verletzt. Das teilte die Polizei am Abend mit.

Die Bahn, die in Fahrtrichtung Görlinger Zentrum unterwegs war, sei mit dem 47 Jahre alten Mann gegen 21.45 Uhr zusammengestoßen.

Unfall in Köln-Bickendorf: Person von KVB-Bahn erfasst und tödlich verletzt

Weitere Informationen zum Unfallhergang gab die Polizei vorerst nicht heraus, ein VU-Team der Polizei Köln sei zur weiteren Klärung im Einsatz.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich beim Verkehrskommissariat 2 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Der Unfall hatte zudem Auswirkungen auf die beiden KVB-Linien 3 und 4 in beide Richtungen. Am Donnerstagabend fuhr die Linie 3 nur zwischen den Haltestellen Thielenbruch und Venloer Straße/Gürtel und zwischen den Haltestellen Mengenich und Bocklemünd.

Die Linie 4 fuhr nur zwischen den Haltestellen Schlebusch und Rochusplatz. Zwischen den Haltestellen Rochusplatz und Bocklemünd konnten Fahrgäste die (Ersatz-)Busse der Linien 141 und 143 nutzen. (ots/tsc)