In der Innenstadt Auweia: Mäuse tanzen in bekannter Kölner Pizzeria rum

Maeuse_ss

In dem Kölner Restaurant laufen die Mäuse (roter Kreis) ungestört herum.

Köln – Die Mäuse-Plage hat den nächsten Kölner Gastronomiebetrieb erreicht. In einer bekannten Pizzeria im Stadtteil Altstadt-Nord tollen mehrere Mäuse herum. Ein Video zeigt die Nager, wie sie auf dem Fußboden des Lokals munter herumlaufen. Auch Passanten scheinen sie nicht abzuschrecken. Das Gesundheitsamt ist sofort eingeschritten.

Dieses Video, aufgenommen vor wenigen Tagen in bester zentraler Lage, zeigt, wie machtlos Kölner Gastronomen gegen die Mäuse-Plage sind. Nach dem Vorfall bei einem Bäcker in Köln-Mülheim (hier nachlesen) hat es jetzt den nächsten Gastronomen getroffen. Auf mehrfache EXPRESS-Anfrage war die Geschäftsführung des betroffenen Lokals nicht zu erreichen.

Mäuse in Köln: Über 40 Fälle gemeldet

Laut der Schädlingsbekämpfung des Kölner Gesundheitsamts gab es im laufenden Jahr bislang 40 gemeldete Fälle in Gastronomiebetrieben. Im Jahr 2018 waren es insgesamt 90 Fälle in Köln. Jetzt ist ein weiterer dazugekommen.

Alles zum Thema Ebertplatz
  • Razzia in Köln Polizei-Hunde finden gewiefte Drogen-Verstecke am Ebertplatz
  • Brutale Szenen am Ebertplatz Kopf gegen Mauer geschleudert – Kölner Polizei sucht das Opfer
  • Viele Hinweise Jugendliche überfallen Kölner und entkommen – doch am Ebertplatz war Schluss
  • Alkohol und Drogen im Blut Raser (21) flüchtet vor Kölner Polizei – Kameras verraten ihn
  • Ebertplatz Neuer Plan für Kölner Brennpunkt – das wird viele freuen
  • Kölner Polizei Ebertplatz gestürmt, Drogenbunker entdeckt – Dealer extrem skrupellos
  • „Eingriff in mein Leben” Brutale Attacke: Kölner Schauspiel-Star am Ebertplatz in Klinik geprügelt
  • Brennpunkt Ebertplatz Dealer machen immer weiter: Kölner Polizei findet irre Drogen-Verstecke
  • Kölner Hauptbahnhof Bundespolizist guckt aus dem Fenster und rennt sofort los
  • Kölner Drogen-Hotspot Polizei hört Gruppe plötzlich laut pöbeln – das hat Folgen

Stadt Köln hat den Betrieb sofort überprüft

Nachdem der Fall beim Gesundheitsamt gemeldet worden ist, sind Lebensmittelüberwacher sofort zu einer Betriebskontrolle rausgefahren. Der Betrieb, der im Veedel sehr beliebt ist und auch im Internet sehr gute Bewertungen hat, muss nach dem Vorfall einige Auflagen erfüllen.

Mäusebefall in Köln: Diese Auflagen müssen Gastronomiebetriebe erfüllen

Doch auch vor einem solchen Fall gibt es Auflagen, an die sich Gewerbetreibende halten müssen. Sie sind grundsätzlich verpflichtet, ein sogenanntes „Schädlingsmonitoring“ durchzuführen. Durch diese präventive Maßnahme wird der Betrieb permanent im Hinblick auf einen möglichen Schädlingsbefall überwacht und ermöglicht dem Gewerbetreibenden, frühzeitig Maßnahmen einzuleiten.

Maeuse_ss

In dem Kölner Restaurant laufen die Mäuse (roter Kreis) ungestört herum.

Wird bei einer amtlichen Kontrolle, die meist ohne Ankündigung stattfindet, Mäusebefall festgestellt, werden je nach Schwere und Ort des Befalls Maßnahmen durch die Lebensmittelüberwachung eingeleitet.

Dazu zählen die Schädlingsbekämpfung durch eine Fachfirma (hier Tipps vom Kammerjäger lesen), Anordnung einer umgehenden Reinigung und Desinfektion, Vernichtung von betroffenen Lebensmitteln, Nachkontrolle des Betriebes oder die vorübergehende Schließung des Betriebes.

Mäusebefall: Lebensmittel nicht verzehren

Mäuse und Ratten sind potentielle Träger von Krankheitserregern (Viren und Bakterien), die über ein durch Kot oder Urin kontaminiertes Lebensmittel auch auf den Menschen übertragbar sind. Kunden sollten daher kontaminierte Lebensmittel in keinem Fall verzehren. Bürger können unhygienische Zustände beim Bürgertelefon 0221/221-0 oder -115 melden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.