Krach-Alarm in Köln KVB mit Bahn-Arbeiten: Hier müssen sich Anwohner auf Lärm einstellen

Eine Stadtbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) der Linie 13 mit dem Fahrtziel „Sülzgürtel“ fährt an der komplett leeren Haltestelle „Euskirchener Straße“ vorbei.

Entlang der Straßenbahn Linie 13 kommt es in der kommenden Woche zu Schweißarbeiten. Das Foto wurde am 2. Februar 2021 aufgenommen.

Die Anwohner in zwei Kölner Veedeln müssen sich in der nächsten Woche auf einen höheren Lärmpegel einstellen. Entlang der Stadtbahnlinie 13 werden Schweißarbeiten durchgeführt.

Es wird laut: Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) führen vom 5. bis zum 10. Dezember in Ehrenfeld und Bilderstöckchen Schweißarbeiten entlang der Linie 13 durch. Anwohner müssen sich in den Tagen auf Arbeitslärm und einen höheren Geräuschpegel einstellen.

Köln: KVB mit Schweißarbeiten entlang der Straßenbahn-Linie 13

Die Arbeiten finden im Bereich des Streckenabschnitts „Nußbaumerstraße“ und „Geldernstraße/Parkgürtel“ statt, wie die KVB am Montag (29. November 2021) in einer Mitteilung bekannt gab.

Alles zum Thema Ehrenfeld
  • Teil-Baustopp Fertigstellung von Kölner Groß-Projekt gefährdet – Stadt äußert sich
  • „Diskussionen unnötig“ Mario (37) ist der erste deutsche Mieter in Kölner Moschee 
  • Netflix schlägt wieder zu TV-Star hängt in Köln – als „größtes Tattoo der Welt“
  • Freude in Kölner Veedel Nach zwei Jahren Pause: Beliebtes Straßenfest findet wieder statt
  • Trotz Vollbremsung In Köln: Mann (29) von Straßenbahn mitgeschleift – Bahnfahrer unter Schock
  • Doppel-Talk in Köln Carolin und David Kebekus starten mit neuem Projekt durch
  • „Irreparabler Schaden“ Vielbefahrene Kreuzung in Köln wird zum Nadelöhr – das müssen Sie wissen
  • Nach E-Scooter-Sturz Junggesellenabschied in Köln endet doppelt schmerzhaft – Polizei hat kein Erbarmen
  • Angriff in Kölner Wohnheim Video zeigt schockierende Aufnahmen: „Ich bin ein Rassist!“
  • „Jode Lade“ Ausgefallene Sorten machen süchtig: Das ist die „Eisdielerin“ in Köln

Dabei finden die Bauarbeiten nicht tagsüber, sondern aus „betriebs- und verkehrstechnischen Gründen“ nur in den Nächten von 22 bis 6 Uhr statt. Die KVB bittet die Anwohner für die „unvermeidlich entstehenden Arbeitsgeräusche“ um Verständnis. Auf den Betrieb der Linie 13 haben die Arbeiten keinen Einfluss, teilen die Kölner Verkehrs-Betriebe abschließend mit. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.