Fürs kölsche Musik-Hätz Torben Klein mit besonderer Hommage – so haben Sie Willi Ostermann noch nie gehört

Willi Ostermann ist eine Legende in Köln: Der beliebte Sänger und Komponist, der 1936 starb, hat nun den Weg auf das neue Album von Torben Klein gefunden – sogar mit eigenem Gastauftritt.

„Heimweh nach Köln“ – so heißt das am Freitag (30. September 2022) erschienene Album von Torben Klein (46).

Für den ehemaligen Sänger der Räuber, der seit 2019 solo unterwegs ist, ist es eine ganz besondere Platte: Denn es handelt sich dabei um eine Hommage an den legendären kölschen Komponisten und Sänger Willi Ostermann, der 1936 gestorben war und bis heute die Musik in Köln prägt.

Torben Klein bringt Ostermann-Album raus: „absolutes Herzensprojekt“

Für das Album arbeitete Torben Klein mit der Willi-Ostermann-Gesellschaft zusammen, die ihm für die Arbeit an den Songs Zugang zum Archiv von Ostermann gewährte.

Alles zum Thema Musik

„Das Album ist ein absolutes Herzensprojekt. Durch meinen Opa bin ich mit diesen Liedern groß geworden. Wir haben alle acht Monate lang viel Herzblut und Liebe in diese Platte gesteckt, umso glücklicher bin ich, dass sie nun auf dem Markt erschienen ist“, sagt Klein gegenüber EXPRESS.de.

Auf den 13 Songs hat sich Klein auch Verstärkung mit an Bord geholt: Seine Ehefrau „Domhätzje Nadine“ ist dabei, genauso J.P. Weber und Tom Gaebel.

Und auf ganz besondere Highlights können sich die Fans ebenfalls freuen: Willi Ostermann selbst ist mit seiner Stimme auf dem Lied „Heimweh nach Köln“ zu hören – da geht vielen Köln-Liebhaberinnen und –Liebhabern das Herz auf. Das fertige Video, mit Gastauftritt von Ostermann, können Sie sich oben im Artikel anschauen.

Torben Klein mit speziellem Ostermann-Konzert in der Stadthalle Mülheim

Auch das Lied „Durch dä ganze Krohm mache mir ne Schrohm“ sticht heraus, denn es wurde 1922 von Ostermann geschrieben, aber von ihm nie aufgenommen. Nun feiert er Weltpremiere auf dem Album von dem 46-Jährigen. Ein wahrer „Schatz“ wurde von Torben Klein und seinem Team dort also ausgegraben.

Nach dem Album-Release freut sich Klein vor allem auch auf den 17. November 2022. Dann findet in der Stadthalle Mülheim nämlich die Premiere der „Willi Ostermann Live-Revue statt“. Bei dem speziellen Konzert spielt Klein die Album-Songs zusammen mit einer siebenköpfigen Band – weitere Gäste stehen ebenfalls auf der Bühne.

„Den Ort für die Premiere haben wir ganz bewusst ausgewählt, denn die Stadthalle in Mülheim ist nur knapp 200 Meter von Willi Ostermanns Geburtshaus entfernt“, sagt Torben Klein. Für das nächste Jahr ist dann sogar eine ganz Tour geplant. Bei Kölnticket gibt es die Karten für die Premiere am 17. November ab Donnerstag, dem 6. Oktober.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.