Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Hilfe für Flut-Opfer Kölner Influencer hilft tatkräftig – Rührende Reaktion 

Der Kölner Influencer Jan, bekannt als jax.vita, half Flutopfern in Dernau in Rheinland-Pfalz.

Der Kölner Influencer Jan Kraume war am Montag (19. Juli) im Einsatz in Dernau. Auf dem Foto zeigt er, wie hoch das Wasser angestiegen war.

Der Kölner Influencer Jan Kraume (24), bekannt als „jax.vita“, hat Flut-Opfern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz geholfen. Für seinen Einsatz gab es viel Lob. 

Köln/Dernau. Die helfenden Hände für die Opfer der Flutkatastrophe werden immer zahlreicher. Viele Menschen beteiligen sich mit Geld- oder Sachspenden. Manche packen auch vor Ort selbst mit an. So auch der Kölner Influencer Jan, der unter dem Namen „jax.vita“ bekannt ist und über 250.000 Follower hat.

Der Kölner Internetstar hat Sonntag (18. Juli) in Ahrweiler und am Dienstag (20. Juli) im Ort Dernau in Rheinland-Pfalz geholfen. Auf seinem Instagram-Account teilte er Fotos und Videos von seinem Einsatz mit vielen anderen Helfern in dem von den Fluten schwer getroffenen Dernau, das etwa eine Stunde mit dem Auto von Köln entfernt ist.

Köln: Influencer Jan Kraume hilft Flut-Opfern 

Die Bilder vor Ort haben bei dem jungen Mann, der oft Trainings- und Ernährungstipps teilt, heftige Eindrücke hinterlassen. Doch er hat vielen geholfen. In seinen Beiträgen berichtete er etwa davon, wie ihm ein älteres Paar erzählt habe, dass sie sich vor den Fluten auf das Dach gerettet und dort über Nacht ausgeharrt haben.

Viele Menschen in dem Ort hätten ihre Häuser, die sie sich über Jahrzehnte aufgebaut hatten, verloren. Auf anderen Beiträgen sind Schuttberge und viele zerstörte Gebäude sowie Straßen zu sehen.

21. Juli 2021 Der Kölner Influencer Jan, bekannt als jax.vita, half Flutopfern in Dernau in Rheinland-Pfalz. Fotos: Instagram/jax.vita

Jan freut sich über die vielen Spenden: Auf Instagram verriet er, dass er über 100.000 Euro für Flut-Opfer gesammelt hat.

Doch Jan war nicht für Fotos und Videos da. Er hat mit anderen kräftig angepackt, Schlamm geschaufelt, Schutt beseitigt und Spenden gesammelt. „Wir sind erst zu sechst hingefahren. Da ging aber nicht viel. Über unsere Reichweite haben wir andere benachrichtigt, dass noch mehr Hilfe benötigt wird. Am Ende waren es bestimmt 250 Leute, die geholfen haben. Die Menschen vor Ort sind über jede Hilfe dankbar“, sagt er im Gespräch mit dem EXPRESS.

Er hat für Spenden geworben, etwa über die „Aktion Mensch“. So wurden über 100.000 Euro gesammelt, die als Soforthilfe Betroffenen zu Gute kommen sollen. Er plant jetzt weitere Hilfsaktionen, über die er in seinem Instagram-Account informieren will.

Köln: Influencer „jax.vita“ sammelt Spenden für Flut-Opfer

Für seinen vorbildlichen Einsatz erntete Jan großes Lob von seinen Followern und den Betroffenen selber. Eine Familie, der er durch die Spenden helfen konnte, bedankte sich auch prompt bei ihm.

Ein Angehöriger schrieb Jan: „Ihr seid der absolute Oberhammer. Meine Mutter und ich haben Tränen geweint, dass sie diese unglaublich tolle Unterstützung in Form von Soforthilfe erhält. Ein wenig Licht in dieser dunklen Zeit. Wir sind so unendlich dankbar.“