Höhner lüften Frauen-Geheimnis Kölner Band stellt neues „Huhn“ für einen Song vor

Neuer Inhalt (1)

Wer wird die Höhner-Frau für einen Song? Die Jury hat sich am Donnerstag für eine dieser fünf Frauen entschieden.

Köln – Die Entscheidung ist gefallen! Zusammen mit Radio Köln und EXPRESS haben die Höhner nach wochenlanger Suche und spannenden Castings nun ihr „Huhn“ gefunden.

Es war keine leichte Entscheidung, aber dann doch eine klare Wahl für die wohl kölscheste Version des neuen Höhner-Songs und damit für die 40-jährige Anne Gladbach.

Köln: Jury fällt Entscheidung und kürt das „Huhn für die Höhner“

Am Donnerstag im Kölner Levy Autohaus sind die letzten fünf Kandidatinnen aus insgesamt 240 Bewerbungen aufgetreten und haben den neuen Höhner-Song „Irgendwann sehen wir uns wieder“ performt.

Alle fünf Frauen waren sehr aufgeregt, doch sie lieferten ab und gaben ihr Bestes. Die Kandidatin Silvia Confido leistete sich mitten im Song einen dicken Text-Patzer, den sie aber wundervoll überspielte. Das Finale im Rennen um das „Huhn für die Höhner“ hatte Höhen und Tiefen.

Doch letztendlich überzeugte die Kandidatin Anne Gladbach die Jury mit ihrer eigenen Interpretation des Songs und dem Wunsch: „Bitte weniger Hochdeutsch und mehr kölsch!“

Höhner: Neues „Huhn“ kann Glück kaum fassen

Siegerin Anne Gladbach ist jetzt die Frau in einer Männerdomäne, zumindest für einen Song. Zunächst konnte sie ihr Glück kaum fassen. Als ihr Name fiel, sprang sie in die Höhe und freute sich über alle Maßen.

Neuer Inhalt (1)

Die Höhner haben ihr Huhn gefunden.

„Auch wenn das alle immer sagen, ich habe wirklich nicht damit gerechnet“, so die 40-Jährige aus Bergisch Gladbach, deren Herz aber für Köln und seine Lieder schlägt.

Höhner-Song: Könnte für Siegerin noch kölscher  werden

Die 40-Jährige Traurednerin und Sängerin weiß, was sie tut. Sie hat bereits in der Vergangenheit mit der Band zusammengearbeitet. Doch auf die neue Aufnahme des Höhner-Songs „Irgendwann sehen wir uns wieder“ freut sie sich jetzt besonders.

Neuer Inhalt (1)

Anne Gladbach (40) ist das neue Huhn für die Höhner. 

„Das wird eine aufregende und neue Erfahrung“, so Anne Gladbach gegenüber EXPRESS. Für alle, die jetzt schon große Fans von ihr sind: Das neue „Huhn für die Höhner“ ist bereits vergeben, aber noch nicht verheiratet. 

Höhner sind von Anne Gladbach begeistert

„Obwohl wir beide Trauredner sind, haben wir es selbst noch nicht geschafft, uns trauen zu lassen“, erklärt die 40-Jährige vor Ort und lacht.

Neuer Inhalt (1)

Die Jury von „Ein Huhn für die Höhner“ hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht.

Auch die Höhner selbst sind von ihr begeistert und freuen sich auf Anne Gladbach und den gemeinsamen Studio-Termin. 

Höhner freuen sich auf kreative Zusammenarbeit

„Uns hat gut gefallen, dass sie Dinge nicht einfach so hinnimmt, sondern auch ihre Meinung dazu sagt und das ist gerade in der Musik gut und richtig so. Sie ist eine Frontfrau und nicht jemand, dem man etwas vorsetzt. Das ist sehr gut!“ erklärt Henning Krautmacher gegenüber EXPRESS.

Mit einem gemeinsamen Auftritt auf der Bühne sei es in Corona-Zeiten erst einmal noch schwierig. Doch nun könne man die Zeit kreativ nutzen, bis ein gemeinsamer Live-Auftritt mit Anne Gladbach vor Publikum möglich ist, erklären die Höhner optimistisch.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.