Notfall am Gleis 6 Mann (42) leblos im Kölner Hauptbahnhof gefunden

Rettungskräfte stehen am Kölner Hauptbahnhof und kümmern sich um einen Verletzten.

Am Kölner Hauptbahnhof hat ein 42-Jähriger am Donnerstagmorgen (17. November) einen Herzstillstand erlitten. Das Foto stammt aus dem Februar 2022.

Am Donnerstagmorgen ist am Gleis 6 im Kölner Hauptbahnhof ein Mann gefunden worden, der nicht mehr selbstständig atmete.

Gegen 6 Uhr erwacht der Kölner Hauptbahnhof im Pendelverkehr normalerweise erst so richtig zum Leben. Doch am Donnerstagmorgen (17. November 2022) musste die Bundespolizei schon ganz früh hellwach sein.

Die Einsatzkräfte waren kurz zuvor über einen medizinischen Notfall innerhalb des Hauptbahnhofs informiert worden. Und tatsächlich: Am Bahnsteig 6 fanden sie einen Mann vor, der nicht mehr selbstständig atmete.

Köln Hauptbahnhof: Mann (42) muss wiederbelebt werden

Der 42-Jährige musste reanimiert werden, kurz darauf trafen Rettungskräfte und ein Notarzt ein. Sie übernahmen die weitere Versorgung, während die Bundespolizei den Fundort absicherte und vor neugerigen Blicken schützte.

Alles zum Thema Polizei Köln

Am Vormittag dann eine gute Nachricht: Der 42-Jährige ist lebend im Krankenhaus angekommen, laut Aussage des Rettungsdienstes stehen sogar die Chancen auf vollständige Genesung gut.

Wie die Bundespolizei bestätigte, kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Die Videoaufzeichnungen zeigen, wie der Mann aus Wuppertal am Bahnsteig umkippte. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.