Hässliche Tat in Köln Jetzt ermittelt der Staatsschutz und fahndet mit Fotos

Das Fahndungsfoto zeigt eine Frau von hinten, die im März 2022 zwei Frauen fremdenfeindlich beleidigt und sie mit einem Rucksack attackiert haben soll.

Dieses Foto zeigt die Tatverdächtige, die am 14. März 2022 in der KVB-Linie 18 zwei Frauen beleidigt und geschlagen haben soll. Weitere Fotos zeigen die Frau auch von vorne.

Wegen eines fremdenfeindlichen Übergriffs in einer KVB-Bahn hat sich die Polizei nun mit Fahndungsfotos an die Öffentlichkeit gewandt: Wer kennt diese Frau?

Hässlicher Vorfall in Köln: Die Polizei fahndet nach einer Frau, die am 14. März 2022 zwei Frauen mit Migrationshintergrund (20, 22) fremdenfeindlich beleidigt und eine der Frauen mit einem Rucksack geschlagen haben soll.

Der Vorfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr in der KVB-Linie 18 zwischen den Haltestellen Poststraße und Zoo/Florastraße.

Hier sehen Sie die Fahndungsfotos:

Fahndungsfotos zeigen eine Frau, die im März 2022 zwei Frauen fremdenfeindlich beleidigt haben soll und sie mit einem Rucksack attackiert haben soll.

Die Fahndungsfotos zeigen eine Frau, die im 14. März 2022 zwei Frauen fremdenfeindlich beleidigt und mit einem Rucksack attackiert haben soll.

Alles zum Thema Polizei Köln

Um die Frau ausfindig zu machen, veröffentlichte die Polizei am Mittwoch (28. September 2022) Fotos der Videoaufnahmen aus der Bahn.

Die Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • schlank
  • etwa 30 bis 40 Jahre alt
  • mittellange hellbraune oder dunkelblonde Haare
  • etwa 1,70 Meter groß

Hinweise zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort der Gesuchten nimmt der Staatsschutz der Polizei Köln per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de oder telefonisch unter 0221/229-0 entgegen. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.