„Sex and the City“-Star ist tot Trauer bei Serien-Fans: Willie Garson mit nur 57 Jahren gestorben

Tausende Mitarbeiter betroffen Ford Köln stoppt Produktion – für sehr lange Zeit

Ford_Band

5000 Mitarbeiter bei Ford in Köln, hier Mitarbeiter an einen Ford Focus-Modell in Saarlouis, sind von dem Produktionsstopp betroffen.

Köln – Schlechte Nachrichten nicht nur für rund 5000 Ford-Mitarbeiter in Köln: Wegen eines Lieferengpasses muss die Produktion für einen langen Zeitraum gestoppt werden. Das Unternehmen hat mit der Arbeitnehmervertretung ein Konzept ausgearbeitet, wie die Zeit überbrückt wird. 

  • Ford Köln muss Produktion stoppen
  • Lieferengpass sorgt für Probleme
  • 5000 Mitarbeiter sind betroffen

Eine Unternehmenssprecherin erklärt: „Die Lage auf dem globalen Halbleiter-Markt bleibt angespannt und wird allen Schätzungen zufolge zu auch in den nächsten Monaten bleiben, woraus sich Lieferengpässe ergeben.“ Deshalb mussten die Produktionsplanungen in den Werken Köln und Saarlouis angepasst, die Produktion runtergefahren werden. 

Ford in Köln: Produktion soll erst am 16. August wieder starten

In Richtung Ford-Käufer heißt es: „Die ausgefallene Produktion werden wir bestmöglich aufholen. Dabei werden kundenverkaufte Fahrzeugbestellungen in jedem Fall priorisiert. Wir arbeiten daran, die Situation schnellstmöglich zu verbessern.“

Was bedeutet das genau für das Werk in Köln, in dem 15.000 Mitarbeiter beschäftigt sind? Die Sprecherin: „In Köln haben wir gemeinsam mit der Arbeitnehmervertretung Kurzarbeitstage vom 3. Mai bis einschließlich 18. Juni sowie vom 30. Juni bis 9. Juli 2021 vereinbart. Darin enthalten sind auch bereits in der Vergangenheit vereinbarte Kurzarbeitstage. Die Produktion startet nach dem sich anschließenden Werkurlaub wieder am 16. August 2021.“

Heißt: Insgesamt 3,5 Monate stehen die Bänder still! Voraussichtlich. Denn alles hängt von der Lieferung neuer Halbleiterchips ab.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.