Großeinsatz in Köln Feuerwehr bekämpft Brand in Klettenberg – Drama um zwei Hunde

Feuer Garage Höninger Weg in Köln - zwei Hunde vermisst

Feuerwehrleute stehen in der Nacht zum Freitag (5. November) am Einsatzort, einer Garage am Höninger Weg in Köln.

Feuer in Köln am Höninger Weg. Beim Brand einer Garage an der Stadtgrenze zu Hürth wurde niemand verletzt, aber zwei Hunde flüchteten in Panik. Sie sind verschwunden.

Köln. Brand in Köln am Höninger Weg. Um 23.32 Uhr wurde die Feuerwehr Köln wegen eines Feuerscheins nahe der Autobahn A4 und der DB-Strecke alarmiert.

Wegen der gemeldeten, ziemlich unwegsamen Örtlichkeit in Klettenberg, wurde die Feuerwehr Hürth hinzugezogen, so Ulrich Laschet, Sprecher der Kölner Feuerwehr, am Freitagmorgen (5. November) zu EXPRESS.de.

Köln: Garage am Höninger Weg nahe A4 und DB-Strecke in Flammen

Vor Ort stellten die Wehrleute fest, dass eine rund 500 Quadratmeter große Baracke mit angrenzender Werkstatt in Brand geraten war. „Wegen der schwierigen Wasserversorgung an dieser Stelle hat uns die ‚Sondereinheit Löschwassergrund‘ der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt“, berichtet Feuerwehrsprecher Laschet aus Köln weiter.

Alles zum Thema A4
  • Köln Schwerverletzte auf A4 – Hubschrauber brachte Notarzt zur Unfallstelle
  • A4 bei Köln Blitzer-Anhänger gesprengt – wie die Polizei den Täter erwischen kann
  • A4 bei Köln Tragischer Polizeieinsatz – Beifahrer fällt aus Behindertenbus
  • Lach mal wieder! Witz des Tages: „Wie nennt man jemanden, der...“
  • A4 bei Köln Sohn (22) ruft Vater nach Autopanne zu Hilfe – Polizei verhaftet beide
  • Entschärfung erfolgreich Bombe in Köln gefunden: 15 Kilometer Stau auf betroffener Autobahn
  • Verbindung zur A4 Nächste Brücken-Sperrung in Köln – gilt ab sofort
  • A4 bei Köln Autobahn aktuell voll gesperrt – das müssen Sie jetzt wissen
  • Polizei drohte Lkw-Demo sollte Kölner Autobahnen lahmlegen – dann gab es eine Änderung
  • Kreuz Köln-West Lkw mit gefährlicher Flüssigkeit umgekippt – erst um 6 Uhr Sperrung aufgehoben

Wegen der Löscharbeiten – und vor allem wegen der starken Rauchentwicklung – war die DB-Strecke für mehr als eine Stunde gesperrt worden. Leidtragende waren unter anderem Fahrgäste, die mit der RB24 nach Hürth wollten. Die Regionalbahn musste dann, wie die Eifel-Bahn, im Schneckentempo zurück in den Hauptbahnhof zuckeln. 

Um 1.12 Uhr sei das Feuer unter Kontrolle und um 4.30 Uhr komplett gelöscht gewesen, so Laschet. Insgesamt waren rund 70 Kräfte und 18 Fahrzeuge im Einsatz.

Feuer in Köln: Hund büxen in Panik aus Zwinger aus und flüchten

Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand – aber: Zwei Hunde seien in Panik aus ihrem Zwinger entwischt, aufgeschreckt von Blaulicht, Lärm und Brandgeruch. Die Tiere konnten in der Nacht aufgrund der Dunkelheit nicht eingefangen werde.

Wie Ulrich Laschet berichtet, werde am Freitagmorgen ein Team der Tierrettung auf dem und rund um das Gelände nach den entlaufenen Hunden suchen. Bleibt zu hoffen, dass die Tiere nicht in Panik auf die Gleise oder die Autobahn gelaufen sind... (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.