Großeinsatz in Köln Flammen und dichter Rauch: Dachstuhlbrand hält Feuerwehr in Atem

Polizist schwer verletzt Halloween-Nacht in Köln: Suff-Fahrer rastet aus und schlägt auf Beamten ein

Ein Streifenwagen fährt über die Zülpicher Straße.

In der Nacht auf Dienstag (1. November 2022) ist in Köln-Sülz ein betrunkener Autofahrer auf einen Polizisten losgegangen. Das Symbolfoto wurde am 27. Mai 2022 aufgenommen.

Im Kölner Stadtteil Sülz ist ein betrunkener Autofahrer nach einer Polizeikontrolle auf einen Beamten losgegangen. Er schlug ihm mehrfach ins Gesicht und verletzte den Polizisten schwer.

Für einen Polizisten endete die Halloween-Nacht auf Dienstag (1. November 2022) in Köln mit schweren Verletzungen im Gesicht.

Gegen 23.30 Uhr hatte der Beamte zusammen mit seiner Kollegin einen 39-jährigen Mann mit seinem Pritschenwagen auf der Luxemburger Straße im Stadtteil Sülz angehalten, da dieser verbotenerweise links abgehoben war. Der Fahrer, dessen Alkoholtest ein Ergebnis von über einem Promille ergab, rastete plötzlich aus, als er für eine Blutprobe mit auf die Polizeiwache fahren sollte.

Polizei Köln: Suff-Fahrer schlägt Polizisten mehrfach ins Gesicht

Der 39-Jährige setzte sich gegen die Einsatzkräfte massiv zur Wehr, schlug dem Polizisten mehrfach ins Gesicht, verletzte ihn damit schwer und ließ sich zunächst auch durch den Einsatz von Pfefferspray nicht unter Kontrolle bringen.

Alles zum Thema Sülz

Er rannte weg und stieg in der Arnulfstraße dann zu einer fremden Person in den Wagen – unterstützende Kräfte der Kölner Polizei konnten ihn jedoch noch vor Ort aus dem Auto zerren und ihn schließlich zur Wache bringen.

Der Beifahrer des Betrunkenen griff zunächst die Polizistin an, ließ dann aber von ihr ab und flüchtete auf einem Fahrrad, das zuvor hinten auf dem Pritschenwagen gelegen hatte.

Auf ihn kommt nun ein Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu. Außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt und der Pritschenwagen sichergestellt. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.