Kölner Hauptbahnhof Mann schlägt  Schwangere (34) – Bundespolizei mit schnellem Erfolg

Polizeibeamte patrouillieren im Haupbahnhof.

Die Bundespolizei fahndete am Sonntag (25. September 2022) am Kölner Hauptbahnhof nach einem Mann, der auf eine Schwangere einschlug. Unser Symbolfoto zeigt Einsatzkräfte, die am 15. Oktober 2021im Hauptbahnhof patrouillieren.

Am Hauptbahnhof in Köln ist es am Sonntag (25. September) zu einer grundlosen Attacke gekommen. Opfer war eine schwangere Frau.

Was nur trieb ihn zu dieser unfassbaren Tat? Ein 23-Jähriger hat am Sonntag (25. September 2022) am Kölner Hauptbahnhof eine ihm unbekannte Schwangere attackiert.

Die Frau (34), die aus Brandenburg kommt, erschien gegen 18 Uhr auf der Wache der Bundespolizei am Breslauer Platz und meldete den Vorfall. Der hatte sich in der Einkaufspassage des Bahnhofs ereignet. 

Köln: Mann attackiert schwangere Frau am Hauptbahnhof

Der Tatverdächtige soll die 34-Jährige grundlos mit der Faust in den Nacken geschlagen haben, als sie neben dem Abgang von Gleis 10 und 11 stand, um auf ihren Zug zu warten.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Mithilfe der Videoüberwachung konnte eine Beamtin der Kölner Bundespolizei die Tat nachverfolgen und aus dem Video heraus ein Lichtbild des Verdächtigen fertigen.

Daraufhin wurde die Fahndung aufgenommen – mit schnellem Erfolg. Eine Streife der Bundespolizei erkannte den Gesuchten wieder und brachte ihn zur Polizeiwache. Dort wurde der junge Kölner überprüft und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Anschließend wurde dem 23-Jährigen ein Platzverweis für den Hauptbahnhof erteilt. Die schwangere Frau klagte nach dem Vorfall über Kopfschmerzen, lehnte eine ärztliche Behandlung allerdings ab und setzte ihre Reise fort. (als)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.