Zverev allein reicht nicht Deutsche Tennis-Pleite gegen England beim ATP-Cup

Tennis-Star Alexander Zverev beim Aufschlag.

Alexander Zverev serviert am 2. Januar 2022 im ATP-Cup gegen Großbritannien.

Alexander Zverev und das deutsche Team starten mit einer Niederlage in den ATP-Cup. Dabei stellte sich der Deutsche in den Dienst der Mannschaft und bestritt Minuten nach seinem Einzel auch das Doppel.

Pleite zum Auftakt für das deutsche Tennis-Team! Beim ATP Cup in Sidney verlor die Mannschaft um den deutschen Top-Star Alexander Zverev (24) am Sonntag (2. Januar 2022) gegen Großbritannien mit 1:2.

Dabei gab der Olympiasieger alles! Nach dem Jan-Lennard Struff (31) das erste Match deutlich gegen Daniel Evans (31) mit 1:6 und 2:6 verloren hatte, schlug der Freund von Influencerin Sophia Thomalla (32) zurück.

Alexander Zverev mit starkem Einzel-Auftritt

In zwei Sätzen ließ er im Top-Spiel Cameron Norrie (26), Nummer zwölf der Welt und im vergangenen Jahr Sieger beim ATP-Masters in Indian Wells, kaum eine Chance, gewann mit 7:6 (7:2) und 6:2. „Das erste Match des Jahres wird nie das beste sein. Aber ich bin froh, denn wir versuchen, hier zu gewinnen“, sagte Zverev nach der Partie. Das Turnier in Down Under ist der erste Einsatz für den Deutschen, der ATP-Cup ersetzt im Tennis-Kalender den früheren Hopman-Cup.

Dann hielt das deutsche Team vor dem entscheidenden Doppel Kriegsrat – und änderte kurzerhand die Aufstellung. Zverev wurde von Coach Michael Kohlmann (47) statt des Doppel-Spezialisten Tim Pütz (34) neben Kevin Krawietz (29) für das abschließende Duell gegen das britische Duo Evans und Jamie Murray (35) nominiert.

Briten-Doppel zu stark für Zverev & Co.

Es sollte aber nicht reichen, zu viele individuelle Fehler, gerade durch Krawietz, und Pech bei den neu eingeführten „Deciding points“, die ein Spiel nach Einstand entscheiden: Den Briten reichte je ein Break in beiden Sätzen, um am Ende mit 6:3 und 6:4 relativ ungefährdet einen Zwei-Satz-Sieg einzufahren. Das war eine gelungene Revanche für den Davis-Cup: Anfang Dezember 2021 hatte die DTB-Auswahl Englands Team um Kapitän Liam Broady (27) noch bezwungen.

Im anderen Spiel der deutschen Gruppe besiegten die USA das Team aus Kanada glatt mit 3:0 Siegen. Am Dienstag (4. Januar) geht es für Zverev & Co. mit dem Duell gegen die US-Amerikaner weiter, ehe es am 6. Januar gegen Kanada geht. (ach)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.