„Meine Art der Motivation“ Freche Ansage: Sophia Thomalla neckt Tennis-Herzbuben Alexander Zverev

Sophia Thomalla sitzt klatschend auf der Tribüne

Model Sophia Thomalla hatte nach dem Sieg ihres neuen Freundes Alexander Zverev bei den ATP-Finals einen frechen Spruch für den deutschen Tennis-Star parat. Hier unterstützt sie Zverev am 30. Oktober 2021 beim Turnier in Wien.

Deutschlands Tennis-Star Alexander Zverev hat sich am Sonntag zum zweiten Mal den Titel bei den ATP-Finals gesichert. Anschließend gab's einen frechen Spruch von Freundin Sophia Thomalla.

Turin/Berlin. Für Deutschlands Tennis-Star Alexander Zverev (24) war es die Krönung einer starken Saison: Am Sonntag (21. November 2021) sicherte sich der Hamburger zum zweiten Mal den Titel bei den ATP-Finals. Im Endspiel ließ Zverev gegen den Russen Daniil Medvedev (25) beim 6:4, 6:4 nichts anbrennen. Anschließend kassierte der deutsche Top-Spieler dann noch einen frechen Spruch von Neu-Freundin Sophia Thomalla (32).

In der Nacht auf Montag veröffentlichte das Model auf seinem Instagram-Kanal ein Zverev-Foto, auf dem die deutsche Nummer eins den WM-Pokal küsst. „Du bist der Größte – und ein Gewinner!“, schrieb Thomalla in dem Beitrag.

Doch für „ihren“ Alexander Zverev hatte sie auch noch einen durchaus zweideutigen Spruch parat...

Sophia Thomalla neckt Freund Alexander Zverev auf Instagram

So schreibt Thomalla außerdem noch: „Ohne Pokal hätte ich ihn auch zu Hause gar nicht reingelassen!“ Dies sei „ihre Art der Motivation“, fügte das Model neckisch hinzu.

Unter dem Beitrag sammelten sich schnell zahlreiche Kommentare – und viel Zuspruch für „Motivations-Trainerin“ Sophia Thomalla. „Der Plan scheint gut zu funktionieren“, schreibt ein User. „Der halbe Pokal gehört wohl dir. Denn du hast Alex stark gemacht“, meint ein anderer. „Also das ist mal Tatsache, dass du ihm guttust“, heißt es weiter.

Alexander Zverev jubelt nach seinem Sieg bei den ATP-Finals

Riesen-Jubel beim deutschen Tennis-Star: Alexander Zverev krönte sich am Sonntag (21. November 2021) in Turin zum zweiten Mal zum Sieger der ATP-Finals.

Fakt ist: Die neue Liebe zu Thomalla scheint Zverev tatsächlich auf dem Court zu beflügeln. Bei den ATP-Finals – dem letzten Saison-Highlight der Tennis-Elite – zeigte sich Zverev in starker Form, schlug nicht nur Titelverteidiger Medvedev im Endspiel, sondern im Halbfinale zuvor auch den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic (34) aus Serbien. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.