Rekord bei Marathon-Match Bis 5 Uhr morgens: Zverev quält sich durch Erstrunden-Nacht

Alexander Zverev während eines Matches bei den Mexican Open in Acapulco.

Bei den Mexican Open in Acapulco ging Alexander Zverev am 22. Februar 2022 in die Verlängerung – und spielte bis in die frühen Morgenstunden.

Unglaublicher Start für Alexander Zverev beim ATP-Turnier im mexikanischen Acapulco: Gleich in der ersten Runde stellte der Tennis-Star einen Weltrekord auf!

Beim ATP-Turnier in Acapulco geht es schon zum Start in die Verlängerung. Am Dienstag (22. Februar 2022) trat Titelverteidiger Alexander Zverev (24) in der ersten Runde gegen den US-Amerikaner Jensen Brooksby (21) an – und musste dabei langen Atem beweisen.

Nur mit viel Mühe konnte sich Zverev gegen den US-Boy durchsetzen. Im zweiten Satz musste der Olympia-Champion zwei Matchbälle abwehren, ehe er die Begegnung nach 3:20 Stunden doch noch gewann. Und weil die Partie sogar erst weit nach Mitternacht begann, ging es bis in die frühen Morgenstunden.

Tennis-Partie zwischen Zverev und Brooksby bis kurz vor 5 Uhr

Zverev rang Brooksby mit 3:6, 7:6 (12:10), 6:2 nieder und steht bei dem top besetzten Event damit in der zweiten Runde. Die gegen 1.30 Uhr begonnene Partie ging erst in den frühen Morgenstunden um 4.55 Uhr Ortszeit zu Ende – noch nie wurde auf der ATP-Tour eine Begegnung später beendet.

Alles zum Thema Alexander Zverev
  • „Als kleiner Junge keine Gedanken gemacht“ Zverev macht Erkrankung öffentlich und gründet Stiftung
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • „Bin verletzt, aber nicht gestorben“ Tennis-Star Zverev nach Verletzung über Comeback-Plan und Schmerzen
  • Tennis-Star schon operiert Zverev-Botschaft aus der Klinik: So schlimm hat es ihn erwischt
  • French-Open-Drama „Sehr ernste Verletzung“: Zverev gibt weiteres Update nach schlimmer Szene
  • Nach Zverev-Horror Freundin Sophia Thomalla geschockt: „Mein Herz zerschellte in tausend Teile“
  • Eklat bei French Open Unterbrechung im Halbfinale: Aktivistin kettet sich ans Netz – das ist ihre Botschaft
  • French Open Nach Tennis-Thriller gegen Wunderkind Alcaraz: Traum-Duell für Zverev im Halbfinale
  • French Open Zverevs Grand-Slam-Traum lebt – deutscher Tennis-Star kämpft sich ins Achtelfinale
  • French Open Zverev macht's nach Sandsturm dramatisch: Deutscher Top-Star feiert Mega-Comeback

Bisher hielten der Australier Lleyton Hewitt (40) und der Zyprer Marcos Baghdatis (36) den Rekord aus dem Jahr 2008. Auch bei den Australian Open ging es damals in die Verlängerung. Erst nach unglaublichen 4:45 Stunden gewann Hewitt das dramatische Match. Die Stadionuhr zeigte damals 4.33 Ortszeit.

„Ich bin glücklich, dass ich gewonnen habe und Teil der Geschichte bin“, sagte Zverev nach der denkwürdigen Partie: „Es war ein unglaublicher Kampf, ein unglaubliches Match. Ich hoffe, dass diese Woche noch viele weitere folgen werden.“

Alexander Zverev in Acapulco jetzt gegen Peter Gojowczyk

In der zweiten Runde trifft Alexander Zverev jetzt auf Landsmann Peter Gojowczyk (32). Der Weltranglisten-95. war in der Qualifikation für das mit gut 1,8 Millionen Dollar dotierte Tennis-Turnier eigentlich ausgeschieden, rutschte aber als Lucky Loser in das Hauptfeld. Nun muss er sich gegen Zverev beweisen, der im vergangenen Jahr das Turnier in Mexiko gewonnen hatte.

Für den deutschen Qualifikant Oscar Otte (28) ist das Turnier dagegen beendet. Der Kölner verlor gegen den an Position acht gesetzten Spanier Pablo Carreno Busta (30) mit 2:6, 4:6. (ls/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.