Angriff vor Kölner Disco Eklat um 3 Uhr nachts: Polizei auf der Jagd nach dem Roonburg-Täter

Kristina Vogel Ein schwerer Unfall veränderte ihr Leben – so geht es der Olympia-Siegerin heute

Die ehemalige Bahnradfahrerin Kristina Vogel bei der Siegerehrung.

Kristina Vogel bei den European Championships in München am 16. August 2022.

Olympia-Siegerin Kristina Vogel sitzt nach einem tragischen Unfall im Rollstuhl. Nun wirbt die ehemalige Bahnrad-Fahrerin bei „Die Höhle der Löwen“ für eine innovative Idee, die für mehr Barrierefreiheit sorgen soll.

Das Bahnrad war ihr Leben: Kristina Vogel (31) hatte es nach zahlreichen Erfolgen bei Weltmeisterschaften und zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen in London 2012 und in Rio 2016 zur erfolgreichsten Radsportlerin der Welt geschafft – doch dann änderte sich ihr Leben von der einen auf die andere Sekunde.

Denn: Die lebensfrohe 31-Jährige ist seit einem Trainingsunfall im Jahr 2018 querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl. Trotz dieser Beeinträchtigung haben sich für die Erfurterin auch viele neue Möglichkeiten ergeben.

Olympia-Siegerin Kristina Vogel im Rollstuhl: So passierte der Unfall

Doch wie kam es zu dem tragischen Unfall, der ihr Leben veränderte? Kristina Vogel (31) fuhr im Sommer 2018 auf der Betonbahn in Cottbus Sprints mit ihrer Teamkollegin Pauline Grabosch (24). Bei voller Geschwindigkeit kollidierte Vogel mit einem anderen Fahrer. Ein Sturz, ein Knall - dann war alles tiefschwarz. Erst nach einigen Momenten kam Vogel zu sich.

Alles zum Thema Radsport News

Ihr damaliger Teamkollege Maximilian Levy (35) hielt ihre Hand, geschockt wie auch Vogel, die ihre Beine nicht mehr spürte. Ihr Rückenmark war am siebten Brustwirbel durchtrennt. Sie kann nie wieder laufen, nie wieder Rad fahren.

Was folgte, waren die „härtesten Wochen meines Lebens“, wie sie später berichtete. Vogel lernte, Tränen zuzulassen. Rund ein halbes Jahr verbrachte sie im Unfallkrankenhaus Berlin in der Reha. Nach und nach begann sie zu verstehen, dass ihr Leben nicht weniger wertvoll und nicht weniger erfüllend sein muss als ihr bisheriges – nur komplett anders.

Kristina Vogel bei DHDL: Olympia-Siegerin setzt sich für Barrierefreiheit ein

Mit ihrem Schicksal hat sich Vogel schnell abgefunden. Denn: Das Leben im Rollstuhl brachte ihr nicht nur Einschränkungen, sondern auch neue Möglichkeiten. Heute arbeitet sie als Trainerin in der Spitzensportfördergruppe der Bundespolizei. Außerdem kommentiert und moderiert sie für das ZDF und Eurosport und setzt sich seit 2019 auch politisch in ihrer Heimat Erfurt ein.

Doch nicht nur das: Um sich für Inklusion und Barrierefreiheit einzusetzen, ist sie auch als Markenbotschafterin für das Unternehmen trivida aktiv, die innovative Technologien für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer entwickeln wollen.

Mit ihrem Produkt ist Kristina Vogel am Montagabend (12. September) in der beliebten VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ zu sehen. Ob sie mit dem innovativen Rad einen Deal einfädelt, können die Zuschauerinnen und Zuschauer ab 20.15 Uhr herausfinden. (mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.