Energiekrise Kanzler Scholz gibt überraschend eine Erklärung ab

Werder Bremen Noch vor Rücktritt: Polizei beschlagnahmte Impfausweis von Markus Anfang

Markus Anfang ist bei Werder Bremen über den Wirbel um sein Impf-Zertifikat gestolpert. Am Samstagmorgen vermeldeten die Bremer den Rücktritt von Anfang und Co-Trainer Florian Junge.

Bremen. Der Anfang-Hammer bei Werder Bremen! Zwei Tage nach Aufkommen des Wirbels um ein möglicherweise gefälschtes Impfzertifikat hat Markus Anfang (47) beim Zweitligisten am Samstag (20. November 2021) die Konsequenzen gezogen und ist als Cheftrainer zurückgetreten. Das bestätigten die Bremer am Morgen.

Wie EXPRESS.de zuvor berichtet hatte, wird Anfang die Mannschaft nicht mehr im Heimspiel gegen Mit-Absteiger Schalke 04 am Samstag (20.30 Uhr) betreuen, schon vorher tritt er nach nur 13 Zweitliga-Spielen von seinen Aufgaben zurück. Am Abend übernimmt kurzfristig Co-Trainer Danijel Zenkovic (34).

Impfausweis von Markus Anfang im Weserstadion beschlagnahmt

Mit Anfang geht auch Co-Trainer Florian Junge (35), gegen den die Staatsanwaltschaft offenbar wegen derselben Vorwürfe ermittelt. Auch bei ihm soll es Unregelmäßigkeiten im Impfzertifikat geben, wie Werder mitteilte.

Alles zum Thema Markus Anfang
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • Nach Skandal-Aus Markus Anfang startet Aufstiegs-Mission – Ex-FC-Verteidiger drückt die Daumen
  • Anfang in Dresden Persönliche Vorfälle Grund für Impfpass-Affäre – Fans zwischen Schock und Zuversicht
  • „Ich habe Gespräche geführt“ Nach Impfpass-Skandal: Anfang schon nächste Saison bei neuem Klub?
  • Markus Anfang Harte-Kritik an „Sportstudio“-Auftritt – aber Spieler glaubt an Trainer-Rückkehr
  • Nach Impfpass-Skandal Werder-Boss Baumann zu Anfang-Entschuldigung:„Muss jeder Verein für sich bewerten“
  • Nach ZDF-Auftritt Fans und Experten sauer über Markus Anfang: „Zu logischem Denken nicht fähig“
  • „Bin kein krimineller Mensch“ Impfpass-Skandal: Anfang entschuldigt sich und bittet um „zweite Chance“
  • Hammer-Strafe für Impfpass-Fälschung DFB-Sportgericht sperrt Markus Anfang
  • Corona Handel mit gefälschten Impfpässen boomt – ein Bundesland trauriger Spitzenreiter

Laut dem Portal „Deichstube.de“ hat die Polizei im Rahmen der Ermittlungen inzwischen die Impfausweise von Anfang und Junge beschlagnahmt. Sprecher Frank Passade von der Staatsanwaltschaft bestätigte das Vorgehen.

Die Beamten sollen am Freitag mit einem Durchsuchungsbeschluss für die Privatwohnungen von Anfang und Junge am Weserstadion vorstellig geworden sein, wo beide ihre gelben Impfpässe freiwillig aushändigten. „Sie haben kooperiert. Das Ganze ist ordentlich und geräuschlos abgelaufen“, sagte Passade. 

Impf-Eklat kostet Markus Anfang den Job bei Werder Bremen

„Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende“, zitierten die Bremer Anfang am Samstagvormittag in der Mitteilung über den Rücktritt. Demnach habe Anfang um die Vertragsauflösung gebeten.

Aus der Bahn geworfen wurde der frühere Trainer des 1. FC Köln nicht etwa durch das holprige erste Saisondrittel mitsamt aufkommender Fan-Kritik. Stattdessen sorgten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen eines mutmaßlich gefälschten Corona-Impfzertifikats für ein Beben bei Werder. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Anzeige gegen Anfang eingereicht.

Werder Bremen stellte sich nach Corona-Wirbel vor Markus Anfang

Werder reagierte am Donnerstag kurz nach Aufkommen der Berichte, veröffentlichte eine Stellungnahme mitsamt der Darstellung von Anfang, der sich keiner Schuld bewusst war und hoffte, „dass sich das Thema schnell aufklärt“.

Am Freitag nahm Sport-Geschäftsführer Frank Baumann (46) seinen Trainer noch in Schutz, sprach ihm das Vertrauen aus. „Markus hat uns versichert, dass alles korrekt gelaufen und er geimpft ist. Es gibt für uns keinen Anlass, daran zu zweifeln“, sagte Baumann nach dem Abschlusstraining. Doch an der Weser mehrten sich zunehmend die Zweifel an der Anfang-Version.

Nach der Trennung sagte Baumann: „Markus und Florian übernehmen mit ihrem Schritt Verantwortung und tragen somit dazu bei, die Unruhe, die in den letzten Tagen rund um den Verein und die Mannschaft aufgekommen ist, zu beenden.“

Gesundheitsamt meldete Unregelmäßigkeiten bei Markus Anfangs Impfzertifikat

Die Vorwürfe wiegen schwer. Bei der Ermittlung der Kontaktpersonen von Werder Bremens Verteidiger Marco Friedl (23) nach dessen Corona-Erkrankung am 14. November fielen zunächst dem Gesundheitsamt Unstimmigkeiten bei Anfangs Impfnachweis auf.

Demnach soll die angegebene Chargennummer des verabreichten Corona-Impfstoffs nicht korrekt sein. Auch das angegebene Datum der Impfung verwunderte, schließlich bestritt Werder an jenem Tag auch ein Zweitligaspiel.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.