„Schwacher Trainer“ Star-Spielerberater schießt gegen Roger Schmidt und droht Klub

Roger_Schmidt_PSV

Roger Schmidt wurde von Spielerberater Mino Raiola scharf attackiert. Das Foto zeigt ihn am Donnerstag (25. Februar) beim Europa-League-Aus der PSV Eindhoven gegen Olympiakos Piräus.

Eindhoven – Der Wind für Roger Schmidt (53) bei der PSV Eindhoven wird rauer. Erst verpasste der frühere Leverkusen-Trainer am Sonntag (28. Februar) durch ein 1:1 gegen Ajax Amsterdam am Wochenende die wohl letzte Chance auf die Meisterschaft, jetzt hat ihn Spielerberater Mino Raiola (53) öffentlich unter Beschuss genommen.

  • Streit bei PSV Eindhoven um Mohamed Ihattaren
  • Mino Raiola schießt öffentlich gegen Roger Schmidt
  • Zukunft von PSV-Talent unter Schmidt ungewiss

Im Gespräch mit der Tageszeitung „De Telegraaf“ polterte der Italiener am Dienstag (2. März) über Schmidt und dessen Arbeit. Hintergrund ist der Umgang mit Talent Mohamed Ihattaren (19), der von Raiola betreut wird.

Roger Schmidt und PSV Eindhoven kritisieren Mohamed Ihattaren

Alles zum Thema PSV Eindhoven
  • Aus für früheres FC-Talent Ex-Gladbacher beendet Champions-League-Traum von Ismail Jakobs
  • Mario Götze Deshalb geht er nach Frankfurt – wieso er einen Wechsel dennoch bereut
  • „Nummer eins, die wir gesucht haben“ Ex-FC-Keeper und Götze-Teamkollege wechselt in die 3. Liga
  • Traum in Weiß Party am Meer und im Schloss: Nationalspieler feiert romantische Hochzeit auf Mallorca
  • Weltmeister macht sich Ostergeschenk Götze holt Pokal nach Comeback-Sieg – und Ostern mit seiner Familie nach
  • „Hätte nach Liverpool gehen sollen“ BVB-Rückkehr ein Fehler: Götze erklärt Absage an Klopp
  • Tabellenführung futsch Nach Götze-Tor: VAR-Wahnsinn lässt Ajax Amsterdam jubeln
  • Schock für Mario Götze und Roger Schmidt Erneuter Einbruch zwingt PSV-Star zur Flucht aus Holland
  • Spektakuläre Rückkehr Top-Berater Struth kümmert sich wieder um deutschen WM-Helden
  • Holland-Aus nach zwei Jahren? Roger Schmidt peilt offenbar Rückkehr in die Bundesliga an

Der hoch veranlagte Offensivspieler musste am Donnerstag (25. Februar) beim Aus in der Europa League gegen Olympiakos Piräus zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Weil er sich anschließend unprofessionell verhalten haben soll, strich Roger Schmidt ihn für das nationale Topspiel ganz aus dem Kader.

Ihattaren_Eindhoven

Da war die Welt noch in Ordnung: Mohamed Ihattaren (M.) am 6. Februar im Spiel gegen Twente Enschede beim Torjubel mit Donyell Malen (r.) und Denzel Dumfries.

Der gesamte Verein habe alles daran gesetzt, aus Ihattaren einen „wertvollen Schlüsselspieler zu machen“, hieß es in einem Statement auf der Website, in dem der Klub bedauerte: „Er hat diese Chance nicht genutzt.“

Nach PSV-Rüffel für Mohamed Ihatarren: Mino Raiola schießt gegen Roger Schmidt

Der öffentliche Rüffel rief anschließend Mino Raiola auf den Plan. Er bezeichnete Schmidt abfällig als „schwachen Trainer“ und sprach ihm die Kompetenz ab: „Ich bin froh, dass Schmidt nicht der Trainer von Maradona war, denn dann hätten wir niemals den wahren Maradona gesehen.“

Mino-Raiola-Golden-Boy

Berater Mino Raiola, hier bei der Verleihung des Golden Boy 2020, hat sich öffentlich über PSV-Trainer Roger Schmidt beschwert.

Bereits am Vortag hatte er gegenüber „Eindhovens Dagblad“ den Verein der Lüge bezichtigt und ein ernstes Gespräch mit den Verantwortlichen angedroht. 

Der Star-Berater, der unter anderem auch Zlatan Ibrahimovic (39), Erling Haaland (20) und Gladbachs Marcus Thuram (23) betreut, sieht seinen Schützling ungerecht behandelt.

Unter Roger Schmidt außen vor? Mohamed Ihattaren gilt als Verkaufskandidat

Ihattaren, der bereits mit 16 Jahren und 348 Tagen für Eindhoven debütiert hatte, gilt als nächster großer Verkaufskandidat des Klubs – und damit als lukrativer Klient für Raiola.

Angesichts des im Sommer 2022 auslaufenden Vertrags war über einen Abgang nach Saisonende spekuliert worden, damit Eindhoven noch eine Millionen-Ablöse einstreichen könne.

De Telegraaf“ berichtete, dass der 19-Jährige sich bereits mehrere Eskapaden erlaubt habe und kaum zu bändigen sei. Innerhalb des Vereins gebe es nun die Befürchtung, der erhoffte lukrative Verkauf des offensiven Mittelfeldspielers könne ins Stocken geraten.

Roger Schmidt kämpft mit PSV Eindhoven um Champions League

Ob Ihattaren kurzfristig überhaupt noch eine Rolle unter Roger Schmidt spielt, blieb zunächst offen. In der laufenden Saison kam er in 25 Pflichtspielen zum Einsatz. In 13 seiner 18 Ligaspiele stand er in der Startelf, dabei gelangen ihm zwei Treffer und eine Vorlage.

Nach dem Aus in der Europa League und dem nationalen Pokal geht es für die PSV Eindhoven um Weltmeister Mario Götze (28) in den verbleibenden zehn Saisonspielen vornehmlich darum, Champions-League-Rang zwei zu sichern.

Der Rückstand auf Tabellenführer Ajax in der Eredivisie beträgt sechs Punkte. Dazu hat der Spitzenreiter ein Spiel weniger absolviert und weist die um 26 Tore bessere Differenz auf. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.