Porno-Geräusche bei EM-AuslosungComedian meldet sich als Verursacher: „Ich bin so aufgeregt“

Die Bühne der Gruppen-Auslosung für die EM 2024 in der Elbphilharmonie.

Die Gruppen-Auslosung für die EM 2024 in Deutschland fand am Samstagabend (2. Dezember 2023) in der Hamburger Elbphilharmonie statt.

Die Gruppen-Auslosung für die EM 2024 in Deutschland ist Geschichte. Während der Ziehung wunderten sich die Fans an den TV-Geräten allerdings über ein kurioses Geräusch.

von Tobias Schrader (tsc)

Es war das große Highlight zum Jahresabschluss: die Auslosung der Gruppen für die Europameisterschaft 2024 in Deutschland.

Am Samstagabend (2. Dezember 2023) traf sich die europäische Fußball-Elite in der Elbphilharmonie in Hamburg für die Ziehung. Ein Geräusch ließ die TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer während der Übertragung jedoch stutzen.

EM 2024: Fans stutzen über Geräusche während Auslosung

„Hab ich ne Macke oder habt ihr das Frauen-Gestöhne wie in den Videos auch gehört bei der Übertragung des ZDF?“, fragte ein User auf der Plattform X.

Alles zum Thema EM 2024

1
/
4

Tatsächlich war während der Auslosung von Lostopf vier immer wieder im Hintergrund das frivole Gestöhne einer Frau zu hören. Doch nicht nur beim ZDF hörten die Fans das Geräusch, sondern europaweit an den TV-Geräten.

Ein Fan stürzte sich angesichts der Störgeräusche in Galgenhumor: „Tolle Soundeffekte während der Auslosung – wirklich herzerwärmend.“

Hier ein paar weitere Kommentare der Fans auf X zu den kuriosen Szenen:

  • „Hört noch jemand die Orgasmus-Geräusche?“
  • „Sex-Geräusche werden im Hintergrund abgespielt.“
  • „Peinlich, dieses Geräusch bei der EM-Auslosung.“
  • „Irgendjemand spielt dieses Porno-Geräusch während der Auslosung ab.“
  • „Die Auslosung wird gerade mit Porno-Geräuschen verarscht.“
  • „Vielleicht klingelt ja ein Telefon?!“

Der englische Comedian Daniel Jarvis hatte kurze Zeit später als Verursacher der Störgeräusche bezeichnet. Auf X dokumentierte er am Samstag, wie er offensichtlich den Sound in der Konzerthalle während der Los-Show manipulierte.

Hier siehst du den Beitrag von Daniel Jarvis:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auch die Gäste im Konzertsaal und Uefa-Funktionär Giorgio Marchetti als Ziehungsleiter hörten die Geräusche. Nach Angaben von Teilnehmern der Auslosung erinnerte dies an einen Vorfall bei der Übertragung des FA-Cup-Duells zwischen dem FC Liverpool und den Wolverhampton Wanderers im britischen TV-Sender BBC im Januar.

Ex-Profi und Moderator Gary Lineker hatte damals eine Frage an seinen Kollegen Alan Shearer gestellt, als plötzlich das Stöhnen einer Frau zu hören war. Auch dafür will Jarvis verantwortlich gewesen sein.

Hier gibt es eine Szene der Auslosung, bei der die Geräusche zu hören sind:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Störgeräusche kann die deutsche Nationalmannschaft bei der Heim-EM definitiv nicht gebrauchen. Nach den zuletzt schlechten Ergebnissen und Leistungen der DFB-Elf muss die Euphorie erst noch entfacht werden.

In Gruppe A bekommt es Julian Nagelsmann (36) mit seinem Team mit Ungarn, Schottland und der Schweiz zu tun. Das Eröffnungsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Schottland findet am 14. Juni 2024 (21 Uhr) in München statt. (mit dpa)