Fan-Protest gegen Klub-Bosse Polizei liefert sich Straßenschlachten mit Chaoten

Fans des Erstligisten CA Independiente Avellaneda protestieren gegen ihre Vereinsführung. Später mündete der Protest in gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Fans des argentinischen Erstligisten CA Independiente Avellaneda protestieren am Samstag (23. Juli 2022) gegen ihre Vereinsführung. Später kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.

In Argentinien haben sich einige Fans von Club Atlético Independiente am Rande von Protesten gegen die Führungsetage des Klubs Straßenschlachten mit der Polizei geliefert.

Heftige Szenen aus dem argentinischen Avellaneda: Bei Protesten vor der Geschäftsstelle des Traditionsklubs Club Atlético Independiente kam es zu Straßenschlachten zwischen Hunderten von Fans und der Polizei.

Gleich mehrere Pressemitarbeiter und Polizisten wurden verletzt. Im Anschluss an die Krawalle verschob der Klub die eigentlich anstehende Partie gegen Atlético Tucumán auf Sonntag (24. Juli 2022).

Ausschreitungen in Argentinien

Eigentlich hatten sich die wütenden Fans des im Süden von Buenos Aires beheimateten Vereins vor der Geschäftsstelle versammelt, um den Rücktritt der Führungsetage zu fordern.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Plötzlich eskalierte die Situation und die Fans lieferten sich Kämpfe mit der Polizei, welche unter anderem Gummigeschosse und Pfefferspray einsetzte. Der genaue Auslöser für die heftige Eskalation ist noch unklar, viele Fans beklagte eine übermäßige Härte der Polizei.

Für den traditionsreichen Klub aus Argentinien spielten unter anderem die City-Ikone Sergio Agüero (34), die uruguayische Stürmer-Legende Diego Forlán (43) oder auch der Ex-Barca-Verteidiger Gabriel Milito (41).

Sehen Sie hier ein Video zu den Ausschreitungen:

Versammelt hatten sich die Fans aufgrund der schlechten sportliche Situation des eigentlich so erfolgreichen Vereins aus Argentiniern sowie der finanziellen Schieflage des Traditionsklubs. Mit 16 Meistertiteln ist Independiente nach den Boca Juniors, River Plate und Erzrivale Racing Club der vierterfolgreichste argentinische Verein.

CA Independiente: Fans über Klub-Führung enttäuscht

Zusätzlich ist der Klub mit sieben Titeln der Copa-Libertadores-Rekordmeister. Die südamerikanische Meisterschaft ist mit der Champions League zu vergleichen. Die große Glanzzeit des Klubs ist aber schon länger her – der letzte Titelgewinn gelang den Argentiniern in der Copa Sudamericana 2017, einem Äquivalent in Südamerika zur Europa League.

In der Liga reichte es in der vergangenen Saison nur für Platz neun, nach neun Spieltagen in der aktuellen Spielzeit findet sich der Klub auf dem 24. Rang von 28 wieder. (job)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.