+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

+++ EILMELDUNG +++ Fans sind extrem traurig Schock-Aus für Kölner Kultstätte – wird nach 57 Jahren geschlossen

Spekulationen nach Bayern-AusNagelsmann-Zukunft offen – es gibt schon erste Gerüchte

1/15

Nach der plötzlichen Entlassung von Bayern-Trainer Julian Nagelsmann denkt der Coach nicht an eine Pause. Ein erster Topklub soll bereits beim Ex-Bayern-Coach angefragt haben. 

Nach der überraschenden Entlassung von Julian Nagelsmann (35) bei den Bayern ist mächtig Bewegung ins internationale Trainer-Karussell gekommen. Thomas Tuchel (49), der unter anderem auch bei Real Madrid, den Tottenham Hotspur und italienischen Vereinen auf dem Zettel gestanden haben soll, ist durch sein Bayern-Engagement vom Markt.

Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano, soll Tuchel zuvor sowohl mit Real Madrid als auch mit Tottenham in ersten losen Verhandlungen gestanden haben, als das Angebot aus München kam. Mit Real soll es wohl schon konkreter gewesen sein.

Tuchel sagte Top-Klubs ab – Chance für Nagelsmann?

Tuchel hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, dass er sich ein Engagement bei den „Blancos“ aus der spanischen Hauptstadt gut vorstellen könne. Mit Vereinschef Florentino Pérez (76) soll es nach spanischen Medienberichten gar schon ein Treffen gegeben haben.

Alles zum Thema Julian Nagelsmann

Nun also die Rolle rückwärts und der überraschende Wechsel zu den Bayern. Den beiden anderen Klubs, die in der Verlosung um seine Dienste waren, musste er für die Bundesliga-Rückkehr ebenfalls absagen.

Das ruft vor allem Real Madrid und Tottenham auf den Plan, sich anderweitig umzugucken. Da liegt es nicht komplett fern, bei dem eben erst geschassten Bayern-Trainer Nagelsmann vorzufühlen.

Laut „Sky Sports UK“ haben besonders die Nord-Londoner großes Interesse an dem Deutschen. Laut dem Bericht wäre auch Nagelsmann für eine baldige neue Herausforderung offen. Allerdings wolle sich der 35-Jährige ein wenig Zeit lassen vor seiner nächsten Station. Reichen da die rund drei Monate bis Anfang Juli?Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Tottenham hat aktuell, neben zuletzt durchwachsenen Ergebnissen in der Liga (3:3 gegen Tabellenschlusslicht Southampton) und der Champions League (Achtelfinal-Aus gegen AC Mailand), auch mit internen Querelen zu kämpfen.

Tottenham Hotspur als Karriere-Option für Julian Nagelsmann?

Zuletzt sorgte (Noch-)Trainer Antonio Conte (53) mit seinem Ausraster auf einer Pressekonferenz für Dicke Luft im Verein, attackierte die Führung direkt. Es gilt mittlerweile als sicher, dass der im Sommer auslaufende Kontrakt mit dem Italiener nicht verlängert wird. In diese Lücke könnte Nagelsmann stoßen.

Ex-Bundesliga-Trainer ohne Job

Diese ehemaligen Coaches der Bundesliga sind aktuell zu haben

1/22

Tottenham-Präsident Daniel Levy (61) soll schon länger Interesse an Nagelsmann haben. Schon im Jahre 2019 nach dem Abgang von Mauricio Pochettino (51) soll Nagelsmann auf der Liste gestanden haben. Damals entschied man sich in London allerdings noch für José Mourinho (60). Auch im Jahr 2021 hatten die Spurs angeblich an Nagelsmann, der unterschrieb damals aber bekanntermaßen bei Bayern München.

Nun soll Nagelsmann, der die Spurs laut dem Bericht von „Sky Sports UK“ nie ganz aus den Augen verloren habe, seinen Weg in die englische Hauptstadt finden. Ob es jetzt ganz schnell geht oder sich alle Parteien Zeit bis zum Sommer lassen, bleibt offen. Den auch die Königlichen sollen ihr Interesse angemeldet haben.

Denn nach Informationen der Sport-Tageszeitung „Mundo Deportivo“ könnte sich Real Madrid Nagelsmann als Ancelotti-Nachfolger vorstellen, sollte der Italiener die Königlichen verlassen. Den Altmeister lockt zum Ende seiner erfolgreichen Karriere angeblich das Amt als Nationaltrainer in Brasilien. Die Auswahl für Meistertrainer Nagelsmann würde das weiter vergrößern. Wohin es ihn am Ende zieht, wird letztlich die Zeit zeigen. (kma)