BVB-Fans feiern Tony mit Sprechchören Ex-FC-Star Modeste köpft BVB zu Last-Second-Remis gegen Bayern

Anhtony Modeste führt den Ball

Anthony Modeste schoss den BVB im Top-Spiel der Bundesliga am Samstagabend (8. Oktober 2022) in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 2:2.

Was für ein Top-Spiel! Der FC Bayern führt mit 2:0 bei Borussia Dortmund und wirkt wie der sichere Sieger – bis Anthony Modeste in der letzten Sekunde das 2:2 köpfte!

Dieses Top-Spiel hatte seinen Namen verdient! Der FC Bayern München verspielte am Samstagabend (8. Oktober 2022) eine 2:0-Führung bei Borussia Dortmund und musste sich am Ende mit einem 2:2 begnügen. 

Gefeierter Held beim BVB war einer, der in den letzten Wochen stark in der Kritik stand: Anthony Modeste! Der Franzose legte nach seiner Einwechslung erst den Anschlusstreffer auf und erzielte dann in der letzten Sekunde den Ausgleich.

Leon Goretzka bringt FC Bayern beim BVB in Führung

Leon Goretzka eröffnete die Partie im Signal-Iduna-Park am Samstagabend mit seinem Treffer nach etwas mehr als einer halben Stunde. Der DFB-Kicker wurde von Shootingstar Jamal Musiala an der Sechzehnerkante bedient, von den Dortmundern nicht angegriffen und versenkte die Kugel flach im linken Eck (33.).

Alles zum Thema Anthony Modeste

Der BVB war bis dahin ebenbürtig, die Verteidigung mit Mats Hummels und Nico Schlotterbeck innen und Niklas Süle außen hielt die Münchner weitestgehend vom eigenen Kasten fern.

Zudem wusste die Mannschaft von Edin Terzic immer wieder Nadelstiche zu setzen, konnte die Kugel durch Donyell Malen (21.) und Raphael Guerreiro (30.) aber nicht im Kasten von Manuel Neuer unterbringen.

Kurz nach der Pause: Leroy Sane erzielt das 2:0 für die Bayern

Stattdessen zeigten die Bayern, warum sie seit Jahrzehnten die beste deutsche Mannschaft sind, ließen sich nicht verunsichern und zeigten sich bei Goretzkas Treffer mit der ersten Torchance extrem effizient.

Kurz nach der Pause schlugen die Bayern wieder zu: Leroy Sane knallte den Ball aus rund 18 Metern drauf, Alexander Meyer war zwar noch dran, konnte den Einschlag zum 2:0 aber nicht verhindern.

Moukoko-Treffer lässt BVB nochmal hoffen – Modeste vergibt erste Ausgleichs-Chance

Spätestens nach diesem Treffer dominierte das Team von Julian Nagelsmann die Partie komplett, der BVB bekam überhaupt keinen Zugriff und auch keine Chancen mehr.

Bis zur 74. Minute! Der eingewechselte Anthony Modeste drehte bei einem Konter im Bayern-Strafraum auf, legte zurück auf Youssoufa Moukoko und der BVB-Youngster traf zum 1:2-Anschluss.

In der 83. Minute gab es dann die Mega-Chance auf den Ausgleich: Karim Adeyemi setzte sich auf der rechten Seite stark durch und fand in der Mitte den frei stehenden Modeste. Aber der Ex-Kölner traf den Ball nicht und ließ das 2:2 liegen. In der 90. Minute sah Kingsley Coman nach einem taktischen Foul noch die Gelb-Rote Karte.

Dann der komplette Wahnsinn in der Nachspielzeit! In der 94. Minute gab es noch einmal Ecke für den BVB, der auch den dritten und vierten Ball bekam. Schlotterbeck brachte den Ball über Neuer an den langen Pfosten – dort stand Modeste goldrichtig und traf zum 2:2. Das Stadion stand kopf!

Anthony Modeste mit Last-Second-Treffer zum 2:2

Nach Schlusspfiff hörte man von den BVB-Fans sogar den Modeste-Song, den er seit seiner Zeit beim 1. FC Köln hat. „Am Ende hätte ich zwei Tore schießen können, aber das kann passieren. Am Ende habe ich das 2:2 gemacht und darüber freue ich mich. Die letzten 20 Minuten hatten die Bayern es schwer, meine Größe hat vielleicht etwas gebracht. Ich habe sehr viel auf den Deckel gekriegt, aber ich muss nur positiv bleiben und an mich denken“, sagte Modeste nach der Partie am Sky-Mikrofon.

Terzic lobte den Franzosen nach dem Spiel: „Tony war auch am ersten Tor maßgeblich beteiligt, das war hervorragend. Die ganze Mannschaft, das ganze Stadion hat Tony seinen Treffer gegönnt.“

Das Terzic-Team hielt sich durch das Last-Second-Remis in der Tabelle auf Platz vier, die Bayern verpassten die Über-Nacht-Tabellenführung und bleiben vorerst auf Platz drei. 

Sowohl für den BVB, als auch für die Bayern geht es unter der Woche in der Champions League weiter. Die Schwarz-Gelben sind am Dienstag (11. Oktober, 21 Uhr) gegen den FC Sevilla gefordert, die Münchner spielen am Mittwoch (12. Oktober, 21 Uhr) bei Viktoria Pilsen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.