Sieben Spieler vor Quarantäne-Ende Diese Optionen hat der FC Bayern im Spiel beim 1. FC Köln

Torwart Manuel Neuer vom FC Bayern München beim Aufwärmen.

Bayern-Keeper Manuel Neuer (hier beim Spiel am 17. Dezember 2021) wird am Montag nach seiner Corona-Isolation zurück in München erwartet.

Beim FC Bayern München sind nach der Niederlage zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga mit einem dezimierten Kader die ersten Profis nach Corona-Infektionen auf dem Trainingsplatz zurück.

Der Rückrunden-Start ging für den FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach daneben. Ohne 13 Spieler setzte es eine 1:2-Niederlage. Neun Corona-Infizierte, zwei Verletzte und zwei Spieler beim Afrika Cup musste Trainer Julian Nagelsmann (34) gegen die Fohlen ersetzen. Am Samstag (15. Januar 2022) tritt der Rekordmeister beim 1. FC Köln an. Viele Fans fragen sich schon, wie dann der Münchner Kader aussehen wird.

Nationalspieler Leon Goretzka (26) wird auch in Köln definitiv fehlen. Die Bayern-Ärzte haben die MRT-Bilder vom Problem-Knie an Spezialist Prof. Dr. Christian Fink geschickt. Der Facharzt aus Innsbruck soll bei der Entscheidung helfen, ob der Spieler weiter konservativ behandelt wird oder ob eine Operation notwendig ist.

Eric Maxim Choupo-Moting (32) und Bouna Sarr (29) sind natürlich weiterhin beim Afrika Cup und stehen daher ebenfalls nicht zur Verfügung.

Alles zum Thema Julian Nagelsmann
  • „Wäre der Erste, der entlassen wird“ Bayern-Trainer Nagelsmann spricht über seine neue Freundin
  • Mathys Tel Neues Bayern-Juwel schon in München: Wer ist Nagelsmanns 40-Tore-Hoffnung?
  • „Respektlos“ Star-Trainer teilt wegen Stürmer gegen Bayern-Coach Nagelsmann aus
  • FC Bayern mit Test-Gala in USA Nagelsmann freut sich über Traum-Debüt für Mané und de Ligt
  • Europas Shopping-Champions Bayern-Boss Kahn will mehr: „Rennen hört ja jetzt nicht auf“
  • „Wird Zeit, dass die Musik spielt“ Ex-Bayern-Planer Reschke fordert Knall-Effekt bei de Ligt
  • Sturm-Puzzle beim FC Bayern Wer folgt auf Lewandowski? Torjäger-Suche läuft auf Hochtouren
  • Auffällig unauffällig Lewandowski kein Thema – Riesen-Jubel für Mané in Allianz-Arena
  • Nach Liebes-Outing mit Nagelsmann Versetzung offiziell: Bayern-Reporterin tritt neuen Job an
  • „Zum Erfolg verdammt“ FCB-Boss Kahn erhöht Druck auf Nagelsmann – Spieler in der Verantwortung

Kingsley Coman, Corentin Tolisso  und Omar Richards wieder im Training

Das Corona-Chaos soll sich im Laufe der Woche etwas lichten. Das bedeutet aber noch längst nicht, dass viele Spieler in den Kader für das Köln-Spiel zurückkehren. Kingsley Coman (25), Corentin Tolisso (27) und Omar Richards (23) absolvierten am Samstag wieder ein leichtes Training nach ihrer Quarantäne. Nagelsmann will aber vor allem bei den beiden Franzosen nichts überstürzen.

„Coco (Tolisso; d. Red.) macht körperlich einen sehr guten Eindruck, King (Coman; d. Red.) hat über die Weihnachtspause nicht viel machen können, weil er davor eine schwerere Verletzung hatte. Wir müssen schauen, was Sinn macht“, sagt Nagelsmann. „Wir müssen auch schauen, die Jungs nicht blindlings reinzuwerfen.“

Torwart Manuel Neuer (35) kann seine Quarantäne auf den Malediven abbrechen. Er wird am Montag wieder in München erwartet. Der Kapitän dürfte deshalb gegen den FC wieder im Tor stehen. Bei Lucas Hernández (25) soll die Isolation auf den Malediven erst am Freitag enden. Daher ist der Franzose für Samstag noch keine Option. Gleiches gilt für Alphonso Davies (21), der ebenfalls noch eine Woche in Quarantäne bleiben muss und daher nicht spielen kann.

Leroy Sané (25), Dayot Upamecano (23) und Tanguy Nianzou (19) können sich als vollständig geimpfte Personen Anfang der Woche freitesten - wenn bei ihnen nicht die Omikron-Variante nachgewiesen wurde. Laut Nagelsmann steht dies noch nicht bei allen fest. Das Trio könnte dann im Laufe der Woche ins Training und somit in den Kader zurückkehren.

Die derzeit wahrscheinliche Startelf des FC Bayern gegen den 1. FC Köln

Auch wenn also im Idealfall sieben Spieler ihre Corona-Zwangspause bis zum Köln-Spiel beenden können, dürften nicht viele direkt in die Startelf rücken. „Ich rechne jetzt nicht mit extrem vielen Rückkehrern, die für die erste Elf infrage kommen“, sagt Nagelsmann.

Aber er dürfte auf der Bank wieder mehr Optionen haben. Derzeit deutet sich aktuell folgende Bayern-Elf gegen Köln an: Neuer – Kimmich, Pavard, Süle, Richards – Roca, Tolisso – Gnabry, Müller, Musiala – Lewandowski.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.