„Sieht wie Drecksloch aus“England-Fan entsetzt über EM-Stadt – heiße Debatte nach Wut-Posting

Die englischen Fans im Wembley-Stadion bei einem Freundschaftsspiel gegen Island.

Die englischen Fans reisen für das erste EM-Spiel ihrer Nationalmannschaft nach Gelsenkirchen. (Foto: 7. Juni 2024)

Die englische Nationalmannschaft bestreitet ihr erstes Spiel bei der EM in Gelsenkirchen. Ein englischer Fan zeigt sich auf X von der Stadt schockiert.

von Niklas Schapperer (nis)

Mit einem 5:1-Sieg hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Freitag (14. Juni 2024) die Europameisterschaft fulminant eingeläutet. Nun geht es auch für die anderen Top-Nationen darum, einen gelungenen Auftakt zu feiern.

Unter anderem greift am Sonntag (16. Juni 2024/21 Uhr) mit der englischen Nationalmannschaft einer der Titelfavoriten in das Turnier ein. In Gelsenkirchen treffen die Three Lions in der Gruppe C auf Serbien.

EM-Kritik: Bissige Kommentare unter X-Post

In den Tagen vor dem Spiel trudelten die ersten England-Fans im Ruhrpott ein, darunter auch Paul Brown, der bei der Ankunft seinen Augen nicht richtig trauen konnte.

Alles zum Thema EM 2024

Beim Anblick der vor Schönheit nicht gerade strotzenden Innenstadt schrieb dieser schockiert beim Kurznachrichtendienst X: „Gelsenkirchen sieht wie ein absolutes Drecksloch aus! Ich kann nicht fassen, dass Deutschland hier EM-Spiele austrägt.“ Dazu postete er ein Video des Hauptbahnhofes und dessen direkter Umgebung.

Heim-EM

Das sind die zehn EM-Stadien 2024 – und ihre teils ungewöhnlichen Namen

1/11

Die deutschen Fans reagierten auf den polemischen Beitrag mit viel Ironie und Humor. So schrieb ein X-Nutzer: „Das ist die reichste Stadt Deutschlands!“ Ein weiterer merkte an: „Es sieht scheiße, regnerisch und grau aus. Sollten sich Engländer da nicht wie zu Hause fühlen?“

Einige pflichteten Paul Brown aber bei. Ein Nutzer schrieb: „Ein Freund von mir arbeitet dort. Es ist noch schlimmer, als du denkst.“ Eine andere Reaktion: „Als Deutsche: Es tut mir leid.“

Hier gibt es den Post bei X zu sehen:

Bis Sonntag hat der England-Anhänger Zeit, sich in Gelsenkirchen zu akklimatisieren, dann wird es für die Three Lions im Stadion des FC Schalke 04 ernst. Nach der schwachen Vorstellung im letzten Testspiel gegen Island (0:1) ist die Nation angespannt.

Trotzdem ist das ganze Land euphorisch und hofft, endlich den ersten großen Titel seit der WM 1966 zu gewinnen. Unter anderem setzt England auf die Tore des Bundesliga-Torschützenkönigs Harry Kane (30) vom FC Bayern München.