„Außergewöhnliche Situation“ NRW ruft Notlage aus – wegen Energiekrise

Auch Ex-FC-Kollegen gratulieren Anthony Modeste feiert nachdenkliches Bundesliga-Jubiläum

Anthony Modeste gestikuliert am 22. Oktober 2022 im Trikot von Borussia Dortmund.

Anthony Modeste feierte im BVB-Trikot sein 200. Bundesliga-Spiel.

Rundes Jubiläum für Anthony Modeste: Der Franzose in Diensten von Borussia Dortmund feierte sein 200. Bundesliga-Spiel. Die Kollegen gratulierten, aber es dürfte für den Ex-FC-Star eine nachdenkliche Marke sein.

Borussia Dortmund befindet sich nach dem glücklichen 2:1-Sieg bei Eintracht Frankfurt auf dem Weg in die Bundesliga-Spitzengruppe, zum FC Kopenhagen nach Dänemark geht es in der Champions League ohne Druck: Das Achtelfinal-Ticket als Gruppenzweiter ist bereits gebucht.

Immer dabei, aber nicht mittendrin, ist derzeit Anthony Modeste (34). Der für fünf Millionen Euro vom 1. FC Köln zum Titelaspiranten nach Westfalen gewechselte Franzose hat noch nicht seine Rolle im Starensemble gefunden. Das schnelle, direkte Spiel durch die Mitte liegt dem Sturmtank nicht wirklich.

Anthony Modeste seit Wochen beim BVB nur Joker

Seit der Niederlage gegen Ex-Klub 1. FC Köln muss er sich, bis auf eine Ausnahme, mit der Jokerrolle zufriedengeben, immerhin gelang ihm da am 8. Oktober 2022 der umjubelte 2:2-Ausgleichstreffer gegen Bayern München in der Nachspielzeit.

Alles zum Thema Anthony Modeste

Mit der Einwechslung gegen Eintracht Frankfurt feierte Modeste nun ein rundes Jubiläum. Es war sein 200. Bundesliga-Spiel, die DFL verbreitete dazu eine Fotocollage in den sozialen Netzwerken. Modeste teilte sie mit einem Bizeps-Emoji.

Die Kollegen gratulierten eifrig, allen voran die Ex-FC-Kollegen wie Dejan Ljubicic (25) oder Kingsley Ehizibue (27), vom BVB gab es Beifall von Sturmkollege Youssoufa Moukoko (17), Salih Özcan (24) und Karim Adeyemi (20).

Auch wenn Modeste derzeit kein Stammspieler ist, dürfte der Blick zurück ihn tröstlich stimmen. Denn nach Tiefs gab es immer wieder auch viele Hochphasen für den Klasse-Stürmer, der in diesen 200 Partien starke 85 Mal traf. Bei der TSG Hoffenheim waren es 19 Tore und sechs Vorlagen in 55 Partien. Bei Borussia Dortmund bislang in zehn Partien zwei Treffer.

Anthony Modeste schoss 1. FC Köln zweimal nach Europa

Seine erfolgreichsten Zeiten hatte Modeste aber natürlich beim 1. FC Köln, wo er in 135 Partien 64 Mal traf und ihm dazu noch weitere zehn Torvorbereitungen gelangen. Darunter waren auch die beiden spektakulären Jahre 2016/17 mit 25 Toren und die vergangene Saison 2021/2022 mit 20 Treffern. Beide Male schoss Modeste da den FC nach Europa – und verließ den Klub danach.

Die 200 sind eine weitere Marke, nachdem er schon den Europarekord für Stürmer ohne offizielles Länderspiel aufgestellt hat. Der nächste Rekord winkt auch schon: Nur einen Treffer mehr, nämlich 86, hat der bislang erfolgreichste französische Bundesliga-Torschütze, Ex-Bayern-Star Franck Ribéry (39), erzielt.

Nun hat Modeste eine imposante Zahl an Bundesliga-Spielen und sich auch noch den Traum von der Champions League erfüllt. Ob er mit Dortmund am Ende den ersehnten Titel gewinnen kann? Man wird sehen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.