Seine Bauten kennt jeder Deutschlands bekanntester Architekt Meinhard von Gerkan ist tot

„Qualität made in Cologne“ Tor-Premiere dank Özcan – das sagt Modeste über seinen ersten BVB-Treffer

Dortmunds französischer Stürmer Anthony Modeste jubelt mit Trainer Edin Terzic.

BVB-Sturmstar Anthony Modeste herzt Dortmund-Coach Edin Terzic am 27. August 2022 nach seinem Premierentor.

Anthony Modeste hat seine Ladehemmung überwunden und endlich sein erstes Tor für Borussia Dortmund erzielt. Nach dem Spiel sprach der Ex-Star des 1. FC Köln über seine Situation.

Auf Instagram lobten sich die beiden Weggefährten, die in diesem Sommer vom 1. FC Köln zu Vizemeister Borussia Dortmund wechselten, gegenseitig und sicherten sich die gegenseitige Unterstützung zu.

Salih Özcan hatte erstmals für den BVB in der Startelf gestanden, Nationalspieler Emre Can verdrängt und mit seiner maßgenauen Flanke die Dortmunder Führung eingeleitet. Seine Präzisionshereingabe fand Anthony Modeste (34) und der Franzose konnte sich endlich erstmals für seinen neuen Arbeitgeber in die Torschützenliste eintragen.

Co-Produktion der Ex-FC-Stars: Salih Özcan legt erstes BVB-Tor von Anthony Modeste auf

Dafür gab es reichlich Lob, unter anderem von einem Ex-Teamkollegen. Serouh Guirassy, inzwischen bei Stade Rennes unter Vertrag, lobte: „Qualität made in Cologne.“

Alles zum Thema Anthony Modeste

Die Erleichterung stand Anthony Modeste nach seinem Premierentor für Borussia Dortmund jedenfalls ins Gesicht geschrieben. Nach dem Spiel äußerte sich der Torjäger, der im vergangenen Jahr 20 Treffer für den 1. FC Köln erzielte, am Sky-Mikrofon.

Da sprach Anthony Modeste über…

..sein erstes BVB-Tor: „Ich freue mich über mein erstes Tor, es hat ja schon ein bisschen Zeit dafür gebraucht. Aber jetzt hat es geklappt.“

…seinen Jubel, bei dem er zu Edin Terzic gelaufen war: „Der Trainer hat auch gemerkt, dass ich in den vergangenen Wochen viel auf den Wecker gekriegt habe. Aber er hat mich immer unterstützt. Dafür wollte ich mich bedanken.“

…seine schwere Anlaufzeit beim BVB und das Baumgart-Statement: „Mein Transfer von Köln nach Dortmund war nicht einfach für mich, weil jeder weiß, was Köln mir bedeutet. Ich denke, jeder hat gelesen, was mein Ex-Trainer gesagt hat. Manchmal brauche ich sowas  vielleicht. Und heute habe ich ja auch ein bisschen mehr Futter bekommen.“

In den kommenden Wochen will Modeste an die Leistung anknüpfen. Seine Hintermänner wissen jedenfalls jetzt, dass Vorlagen bei ihm gut aufgehoben sind… (ah)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.