Stau-Chaos in NRW Fast 400 Kilometer – diese Autobahnen sind besonders betroffen

Wer stoppt Diaby & Co.? Rheinland-Hit in Leverkusen: FC muss Bayers Super-Sprinter an die Kette legen

Moussa Diaby bejubelt sein Tor gegen Arminia Bielefeld

Moussa Diaby präsentiert sich bei Bayer Leverkusen aktuell in Gala-Form: Der Franzose fordert am Sonntag (13. März 2022) mit seinem Team den 1. FC Köln zum Rheinland-Kracher in der Bundesliga.

Am Sonntag kommt es in der Bundesliga zum Rheinland-Kracher Bayer Leverkusen gegen den 1. FC Köln. FC-Coach Steffen Baumgart muss dabei Bayers Highspeed-Offensive um Moussa Diaby stoppen.

Rheinland-Kracher in der Bundesliga! Am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN & im EXPRESS.de-Liveticker) tritt der 1. FC Köln beim Nachbarn Bayer Leverkusen an. Und die Werkself will nach dem 2:2 aus dem Hinspiel diesmal die volle Punkte-Ausbeute einsacken. Wie das gelingen soll? Vor allem mit Top-Speed auf dem Platz!

FC-Coach Steffen Baumgart (50) und seine Mannen sollten gewarnt sein: Denn Leverkusen hat die meisten Super-Sprinter der Liga im Kader! Und ist auch ohne 20-Tore-Knipser Patrick Schick (26, Muskelfaserriss) brandgefährlich in der Offensive.

Bayer Leverkusen gegen 1. F Köln: Rheinland-Kracher in der Bundesliga

Bayer-Coach Gerardo Seoane (43) lässt seine Super-Renner los! Denn: Was die bislang in der laufenden Bundesliga-Saison gemessenen Top-Werte bei der Geschwindigkeit angeht, macht der Werkself keiner was vor. Gleich vier Leverkusen-Profis sind unter den 20 schnellsten Kickern zu finden. Kein Team stellt mehr Akteure in der Flitzer-Bestenliste.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Jeremie Frimpong (21) führt das teaminterne Speed-Ranking bei der Werkself an: Der Rechtsverteidiger aus den Niederlanden erreichte bisher eine Geschwindigkeit von 36,07 km/h. Er ist damit einer von nur sechs Profis ligaweit, die überhaupt die 36er-Schallmauer knacken konnten. Spitzenreiter der Bundesliga ist der Mainzer Jeremiah St. Juste (25) mit einem Wert von 36,63 km/h.

Doch Leverkusen hat eben noch weitere pfeilschnelle Waffen im Köcher: So belegt Linksverteidiger Mitchel Bakker (21) Rang elf im Liga-Ranking – wie sein Pendant auf Rechts ebenfalls 21 Jahre alt, Niederländer, und mit 35,58 km/h nur eine Spur „langsamer“.

Jeremie Frimpong führt den Ball

Bayer Leverkusens Jeremie Frimpong, hier im Spiel beim FC Bayern München am 5. März 2022, ist in der laufenden Spielzeit der schnellste Werkself-Spieler.

Beide „Speedys“ schalten sich zudem immer wieder in die Offensive ein: Für FC-Kapitän und Rückkehrer Jonas Hector (30), der im Rheinland-Kracher wohl links hinten starten wird, sowie Kölns rechten Abwehrmann Benno Schmitz (27) kommt also eine echte Aufgabe zu. Derweil bei Bayer ebenfalls unter den Top 20 der Liga-Schnellsten: Ex-FC-Talent Florian Wirtz (18, Rang 17 mit 35,2 km/h) und Moussa Diaby (22, Rang 19 mit 35,14 km/h).

Bayer Leverkusen: Moussa Diaby präsentiert sich in Gala-Form

Und vor allem Diaby ist aktuell in blendender Verfassung. Der trickreiche Linksaußen knipste in den vergangenen sechs Liga-Spielen siebenmal, hat in der laufenden Saison bereits zwölf Bundesliga-Treffer gesammelt. Dabei hat er auch den Blick für den Nebenmann (sieben Assists).

Mit seiner starken Quote machte der Franzose Schicks Ausfall zuletzt vergessen, stürmte mit Bayer auf Rang drei. Am Donnerstagabend (10. März) erzielte er zudem den – womöglich überlebenswichtigen – Anschlusstreffer zum 2:3-Endstand im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei Italien-Klub Atalanta Bergamo.

Für Baumgart ist nun die Frage: Wie kann der FC-Coach dem Bayer-Zug den Bremsklotz verpassen? Dass der Kölner Cheftrainer allerdings mauern und sein Team tiefer stehen lässt, scheint ausgeschlossen. „Wir wollen da gewinnen“, hatte Baumgart bereits angekündigt. Das allerdings wird wohl nur klappen, wenn der FC die Leverkusener Highspeed-Abteilung an die Leine legt…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.