Luxemburger Straße Prozesse verzögern sich nach Alarm-Lage am Kölner Landgericht

Neuer Mega-Star? FC verstärkt sich mit ZDF-Mann – der foppt direkt einen Kölner Profi

Steffen Baumgart reagiert an der Seitenlinie.

FC-Trainer Steffen Baumgart am 21. August in Frankfurt. Beim FC-Coach überwog im ersten Moment vermeintliche Skepsis.

Neues Gesicht beim 1. FC Köln. Nach dem Modeste-Abgang holt der FC einen selbst ernannten Star in sein Team – aber der wird nicht auf dem Platz aktiv.

Er sitzt im roten Shirt mit Schal des 1. FC Köln in der Hand auf der Tribüne und singt lautstark: „Wer reist mit Euch zum Fußballfest?“ Als aus dem leeren Stadion keine Reaktion kommt, dreht sich Fabian Köster (27)  zur Kamera um und sagt: „Kommt schon, das ist doch witzig, oder? Weil Modeste ja nicht mehr da ist und jetzt bin ich halt der Megastar in der Mannschaft. Fabian Köster – ihr kennt mich doch, oder?“

Im weiteren Instagram-Clip des FC zeigen sich die Kölner Spieler und Trainer Steffen Baumgart (50) allerdings eher ratlos. Fabian Köster? So richtig kennt den keiner der Profis.

1. FC Köln: Welcher Spieler kennt Fabian Köster?

„Das ist doch dieses Heute-Show-Gesicht“, sagt Eric Martel immerhin. „Das ist doch der mit den witzigen Haaren?“, fragt Mark Uth. Jonas Hector winkt ab und meint, es besser zu wissen: „Ach nee, das ist der Lutz Vanderdings, der Köster ist der mit der Nase.“

Alles zum Thema ZDF

„Der Welke wäre mir persönlich lieber gewesen“, gibt Florian Kainz zum Besten – in Anspielung auf ZDF-Moderator Oliver Welke. Und Trainer Baumgart fragt frech: „Hat der auch seinen Kinderreisepass verlängert?“ Er spielt darauf an, dass Köster so jung aussieht.

Sei’s drum, der Comedian verstärkt vor der Auswärtsreise nach Ungarn den 1. FC Köln. Und bald werden ihn alle Spieler und viele Fans auch kennen. Auf Instagram verrieten die Kölner einen Tag vor dem Euro-Hit bei Fehévár FC am Donnerstag (24. August 2022): „Alle haben Bock auf Europa. Auch Fabian Köster! Heute geht's los mit dem Nachtzug, morgen erscheint die erste Folge.“ Die Ankündigung auf Instagram sehen Sie hier:

Köster (27) wird den FC in einem eigenen Format begleiten. Am Mittwoch ging bereits Teils eins online.

In einem neunminütigen YouTube-Clip berichtet Köster von seinen Eindrücken aus dem Nachtzug nach Wien, dem ersten Teil seiner Reise. Unter anderem interviewt er einen vermummten FC-Fan – und reißt diverse Witze. Dabei foppt der Comedian auch einen Kölner Profi.

„Was macht Chabot im Nachtzug?“, fragt Köster nämlich eine Gruppe FC-Fans im Zug. „Er zieht die Notbremse!“ Hintergrund: Abwehrmann Jeff Chabot fehlt den Kölnern im Rückspiel nach seiner Roten Karte aus dem ersten Duell. „Man muss bloß sagen, der FC ist der beste Klub in Europa – und schon wird gelacht“, wundert sich Köster kurz darauf.

Seine Sprüche kommen bei den FC-Fans offenbar gut an. „Hammer Typ“ und „Unfassbar witzig“ kommentieren User auf Instagram.

Der talentierte Komiker wurde 1995 in Köln geboren. Zunächst war er erfolgreich im Poetry-Slam, erreichte 2010, 2011 und 2012 jeweils das Finale des NRW-Slam und nahm an den deutschen Meisterschaften teil.

2014 schaffte er dann den Sprung ins Fernsehen, war bei „TV-Total“ oder dem „Quatsch Comedy Club“ zu sehen. Seit 2015 ist er Comedy-Autor für die „Heute-Show“ im ZDF, wo er auch regelmäßig als Außenreporter vor der Kamera aktiv ist.

Comedian Fabian Köster ist bekennender Fan des 1. FC Köln

Über seine Tätigkeit bei der „Heute-Show“ sagte er einmal: „Ich will Politiker nicht diffamieren. Wir zielen darauf ab, politische Inhalte zu vermitteln und zu zeigen, was falsch läuft in der Politik.“

2018 erhielt er den Förderpreis im Rahmen des deutschen Fernsehpreises. Doch er kann nicht nur politische Satire – Fußball ist seine zweite Leidenschaft. Vor der WM 2018 machte er im ZDF „Kösters Gruppengegnercheck“. Und war dann als Fan-Reporter beim Turnier unterwegs.

Jetzt arbeitet er beim 1. FC Köln mit. Wie oft, wird sich zeigen. Er sagt: „Ich schreibe und lebe in Köln und bin bekennender FC-Fan.“ Sollte passen! Die Fans können sich hoffentlich auf spannende, lustige und interessante Beiträge freuen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.