+++ EILMELDUNG +++ Mega-Razzia Auch Eifel-Burgen und Anwaltskanzleien im Kölner Raum durchsucht

+++ EILMELDUNG +++ Mega-Razzia Auch Eifel-Burgen und Anwaltskanzleien im Kölner Raum durchsucht

„Die fetzen alles weg“Rose-Respekt: RB-Coach mit deutlicher FC-Warnung und Baumgart-Antwort

Marco Rose und Steffen Baumgart geben bei DAZN ein Interview.

Marco Rose (l.) und Steffen Baumgart standen sich zuletzt am 20. März 2022 im Rhein-Energie-Stadion gegenüber. Damals war Rose noch Trainer von Borussia Dortmund.

Steffen Baumgart freut sich auf das Duell mit Marco Rose. Und dem Trainer von RB Leipzig geht es vor dem Gastspiel beim 1. FC Köln nicht anders.

von Martin Zenge (mze)

Kein deutsches Team ist besser drauf als RB Leipzig. Und trotzdem könnte Coach Marco Rose (46) seine Star-Truppe nicht deutlicher warnen als vor dem Spiel in Köln: „Der FC fetzt alles weg!“ Vor allem dank Trainer-Kumpel „Baumi“…

Steffen Baumgart (51) schwärmte bei der FC-Pressekonferenz am Donnerstag über „Rosi“, mit dem er 2015 gemeinsam den Fußballlehrer gemacht hatte: „Er ist nicht nur jemand, mit dem man viel Spaß haben kann – man kann sich auf ihn verlassen. Und dass er eine hohe Qualität hat als Trainer, hat er mehr als einmal bewiesen.“

Marco Rose: „Mit Steffen Baumgart kann man Pferde stehlen“

Roses Antwort vor dem Liga-Duell am Samstagnachmittag: „Was er so rübergeschickt hat nach Leipzig, kann ich zurückgeben. Baumi ist ein herausragender Mensch, mit dem man Pferde stehlen kann. Er ist sehr reflektiert und gerade in allem, was er tut.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Und weil er Baumgart so gut kennt, weiß der RB-Coach auch, was seinem seit 17 Pflichtspielen ungeschlagenen Champions-League-Team im Rhein-Energie-Stadion blüht!

„Es wird schwer, Köln über Intensität zu schlagen. Das ist schon außergewöhnlich“, staunt Rose über den Vollgas-FC, ergänzt: „Es ist beeindruckend, wenn man sieht, dass sich ein Verein wie Köln international qualifiziert, große Verletzungsprobleme bekommt und trotzdem seinen Fußball durchzieht. Das spricht für Baumi und den FC.“

Genau wie die starken Auftritte gegen Bremen (7:1) und bei den Bayern (1:1). Roses Respekt: „Sie haben sich in der Pause gesammelt, kommen raus – und fetzen erst mal alles weg. Jagen, fahren über alles drüber, was sich ihnen in den Weg stellt.“ Auch über Leipzig? Die bislang letzte Pleite hat RB im September in Gladbach kassiert. Lange ist es her!

Steffen Baumgart: „Wenn man heranrücken will...“

Bayern-Jäger Rose: „Ich habe mich entschieden, nicht mehr über die Serie zu reden. Das bringt uns nichts. Jetzt geht es nur noch um die Leistung. In Köln brauchen wir eine Top-Leistung gegen eine Mannschaft, die uns mit Mann und Maus attackiert.“ Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Genau das hat Baumgart seinem Kumpel angekündigt: „Wir wollen unseren Fußball zeigen, hoch anlaufen, mit offenem Visier spielen.“ Selbst wenn der Gegner nur so vor Selbstvertrauen und Kohle strotzt. „Wenn man an solche Mannschaften weiter heranrücken will, muss man seinen eigenen Weg gehen. Das kann auch mal in die Hose gehen, ändert aber nichts an unserer Einstellung“, meint der FC-Trainer.

Übrigens: So sehr Rose auch über Baumgart schwärmt, in einer Hinsicht kann er ihn, wie wohl die komplette Liga, nicht verstehen – die Klamotten-Wahl. „Ich friere jedes Mal, wenn ich Baumi sehe.“