„Wollte Chance unbedingt nutzen“ Laux nun offiziell Teammanager – FC arbeitet an Lapaczinski-Lösung 

Marius Laux spielt beim 1. FC Köln gegen Sebastian Andersson.

Marius Laux (r.), hier am 2. September 2021 in einem internen Testspiel gegen Stürmer Sebastian Andersson, ist neuer Teammanager des 1. FC Köln.

Marius Laux freut sich auf seine neue Teammanager-Aufgabe beim 1. FC Köln. Vorgänger Denis Lapaczinski ist weiterhin freigestellt.

EXPRESS.de hatte exklusiv berichtet, nun macht der 1. FC Köln die Personalie offiziell: Marius Laux (35) wird neuer Teammanager der Bundesliga-Mannschaft, löst Denis Lapaczinski (40) ab.

Laux stammt aus dem FC-Nachwuchs und spielte bis Dezember für die U21 in der Regionalliga West – bevor er seine aktive Zeit beendete, um an seiner Karriere neben dem Rasen zu basteln.

Lizenzspieler-Leiter Thomas Kessler (35) sagt: „Wir sind sehr froh, dass wir Marius davon überzeugen konnten, seine aktive Laufbahn früher als geplant zu beenden und zu unserem Team zu stoßen. Er hat sich während seiner Zeit als Spieler hervorragend auf seine Karriere danach vorbereitet. Er identifiziert sich zu einhundert Prozent mit unserem Klub und hat seine Führungsstärke in unserer zweiten Mannschaft sowohl neben als auch auf dem Platz eindrucksvoll unter Beweis gestellt.“

Alles zum Thema Sebastian Andersson
  • Aussortierter FC-Profi Zeit läuft ab: Muss der FC Andersson eine Abfindung zahlen?
  • Neuer Bröndby-Anlauf? Andersson sucht weiter den Absprung beim 1. FC Köln
  • Nach Modeste-Abgang beim FC Baumgarts Sturm-Plan für Leipzig – der Stand bei Tigges & Andersson
  • Nach Modestes FC-Aus Königstransfer, Tony-Nachfolger, Klub-Juwel – das ist Baumgarts Sturm-„Kollektiv“
  • Nach geplatztem Bröndby-Wechsel Hier kehrt Andersson ins FC-Training zurück
  • „Sind sich nicht einig geworden“ Andersson-Transfer zu Bröndby geplatzt – Baumgarts Reaktion
  • „Die sind kein Aufsteiger“ Steffen Baumgart spricht vor dem Bundesliga-Start über Gegner FC Schalke 04
  • Andersson lehnte Wechsel ab Transfer perfekt: Ex-FC-Stürmer verstärkt Zweitliga-Aufsteiger
  • „Hat sich nicht konkretisiert“ Kein schneller FC-Abgang: Andersson-Interessent springt ab
  • „Viele Leute machen es mir sehr schwer“ Andersson fehlt im FC-Training – Duo nicht im Pokal-Kader

Marius Laux: Neue Herausforderung beim 1. FC Köln

Ein Typ mit Geißbock-Gen, der den Verein in- und auswendig kennt! Laux, mit Bachelor-Studium in Betriebswirtschaft und MBA (Master of Business Administration) mit dem Schwerpunkt Sportmanagement ausgestattet, ergänzt: „Ich wollte die Chance auf die neue Herausforderung beim FC unbedingt nutzen. Ich habe in den vergangenen Jahren bereits in verschiedene Bereiche beim FC hereingeschnuppert, um mich auf die Zeit nach meiner aktiven Laufbahn vorzubereiten. Ich hatte hervorragende Gespräche mit Thomas Kessler und Lukas Berg, freue mich riesig über ihr Vertrauen und auf meine neuen Aufgaben.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Zu Vorgänger Lapaczinski heißt es in der Klub-Mitteilung lediglich, er sei „aktuell von seiner Tätigkeit freigestellt“, man arbeite an einer „einvernehmlichen Lösung“. Lapaczinski war 2019 als Vertrauter von Ex-Sportboss Armin Veh (60) ans Geißbockheim gekommen, nun stimmte die Chemie nicht mehr. Zum Abschluss der Hinrunde hatte er bereits aufgrund einer Corona-Infektion gefehlt. Sein Vertrag soll aufgelöst werden. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.