„Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück

Conference League Muss der 1. FC Köln sein Playoff-Heimspiel wegen UEFA-Regel tauschen?

Fans des 1. FC Köln winken mit Schals.

Die Fans des 1. FC Köln müssen sich möglicherweise noch eine Woche länger für das Europa-Comeback im RheinEnergie-Stadion gedulden. Das Bild wurde am 16. Juli 2022 aufgenommen.

Die Fans des 1. FC Köln freuen sich auf das europäische Heimspiel-Comeback in Müngersdorf. Möglicherweise müssen sie sich aber eine Woche länger gedulden als geplant.

Viel Trubel um Europa beim 1. FC Köln!

Nachdem bei der Auslosung zur UEFA Conference League am Dienstag (2. August 2022) die möglichen Gegner des 1. FC Köln in den Playoffs bekannt wurden, gibt es nun doch ein mögliches Fragezeichen hinter den Partien am 18. und 25. August 2022.

1. FC Köln: Mögliche Gegner stehen fest

Fehérvár FC aus Ungarn oder FC Petrocub Hincesti aus Moldau – so heißen die möglichen Gegner des 1. FC Köln in den Playoffs für die Conference League. In Hin- und Rückspiel muss sich die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart (50) durchsetzen, um den Traum von Europa zu verwirklichen.

Dabei helfen soll, unabhängig vom Gegner, die Atmosphäre im Rhein-Energie-Stadion. Bei der Auslosung wurde klar: Der FC trägt das Hinspiel am 18. August vor heimischer Kulisse aus und muss im Rückspiel nach Ungarn oder Moldau – doch das ist nicht garantiert.

Denn wenn der Fall eintritt, dass sich zwei moldawische Clubs für die Playoffs in der Europa und der Conference League qualifizieren, könnte der FC sein Heimrecht im Hinspiel verlieren.

1. FC Köln: Unklarheit um Europa-Heimspiel

Sollte sich der FC Petrocub Hincesti für die UEFA Europa Conference League-Playoffs qualifizieren und gleichzeitig der FC Sheriff Tiraspol in die Playoffs der Europa League rutschen, würde der FC wohl erst am 25. August sein Europa-Comeback im RheinEnergie-Stadion feiern.

Diese etwaige Umlegung hängt mit den „Principles for city and stadium clashes“ der UEFA zusammen. Hier sollen Kollisionen zwischen Spielen von Vereinen vermieden werden, die in derselben Stadt oder in Städten in näherem Umkreis spielen.

Wie wahrscheinlich ist der Heimspiel-Tausch?

Wann wissen die FC-Fans Bescheid? Die Rückspiele der 3. Qualifikationsrunden finden am 9. August (FC Sheriff), beziehungsweise 11. August (FC Petrocub Hincesti) statt. Spätestens am 11. August haben die FC-Fans dann also Klarheit über den Playoff-Gegner und vor allem darüber, wann das Heimspiel steigt.

Nach der 1:2-Hinspielniederlage des FC Sheriff gegen Viktoria Pilsen in der Qualifikation für die Champions League, ist es durchaus wahrscheinlich, dass der Verein in die Europa League abrutscht, was die erste Voraussetzung für den Heimspiel-Tasuch ist.

Ob der zweite moldawische Verein sich allerdings gegen den deutlich stärker zu bewertenden Favoriten Fehérvár FC aus Ungarn durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.

Dementsprechend ist es nicht unwahrscheinlich, dass der 1. FC Köln sein Heimspielrecht für das Hinspiel der Playoffs am 18. August behalten kann und eine Woche später auswärts antreten muss.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.